Stand: 05.03.2018 12:21 Uhr

Feuerschiff "Amrumbank" wird gerettet

Gute Nachrichten für die Liebhaber des 103 Jahre alten Feuerschiffs "Amrumbank/Deutsche Bucht": Die niedersächsische Landesregierung hat 2,2 Millionen Euro in ihrem Nachtragshaushalt für das Jahr 2018 bereitgestellt. Mit dem Geld, und mit weiteren 2,2 Millionen Euro vom Bund, kann das heutige Museumsschiff im Emder Ratsdelft generalüberholt werden kann. "Uns fällt ein Stein vom Herzen. Wir haben das Schiff für die nächsten 30 bis 50 Jahre gerettet", sagt Heinz-Günter Buß, Vorsitzender des Museumsvereins Feuerschiff, im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen. Knapp eineinhalb Jahre haben die Emder auf eine Zusage der Landesregierung gewartet.

Das Feuerschiff "Amrumbank" liegt im Hafen.

Feuerschiff: 4,4 Millionen Euro für die Sanierung

Hallo Niedersachsen -

Das Feuerschiff "Amrumbank" ist mehr als 100 Jahre alt und muss generalüberholt werden. Die Mängelliste ist lang: 4,4 Millionen Euro soll die Sanierung kosten. Jetzt ist das Geld da.

4,29 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Im Winter wohl vier Monate in der Werft

Eine Sanierung hat das Schiff offenbar dringend nötig: Knapp 130 Mängel wurden festgestellt. Unter anderem ist der Rumpf des Schiffes so stark verrostet, dass immer wieder Wasser eintritt. "Es muss einfach was passieren, sonst wäre das Schiff untergegangen", sagt Buß. Er rechnet damit, das das Feuerschiff ab kommendem Winter für vier Monate in der Werft liegt und pünktlich zu Saisonbeginn ab April 2019 wieder im Emder Ratsdelft liegen kann.

"Fahrender Leuchtturm"

Im Jahr 1915 in der Papenburger Meyer Werft gefertigt und zwei Jahre später in Dienst gestellt, warnte es jahrzehntelang als "fahrender Leuchtturm" bei Wind und Wetter vor Gefahren und setzte Wetterdaten und Wellenhöhen ans Festland ab. Bis 1939 war es zunächst vor der Westküste Schleswig-Holsteins unterwegs, später westlich von Amrum. Diese Position wurde nach dem Zweiten Weltkrieg aufgegeben. Fortan wurde die "Amrumbank" an wechselnden Orten in der deutschen Küstenregion eingesetzt. 1969 bekam das Feuerschiff seine endgültige Lackierung, als es an der Position "Deutsche Bucht" bei Helgoland vor Anker ging. Seit 1983 ist es außer Dienst und in den Händen des Vereins.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 05.03.2018 | 15:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:45
Hallo Niedersachsen

Laser Zentrum: Arbeiten an der Zukunft

15.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:35
Hallo Niedersachsen

Pistorius hält Prüfung der AfD für "überfällig"

15.01.2019 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen