Stand: 14.06.2018 19:53 Uhr

Festnahmen nach Razzia bei Rockern in Cuxhaven

Großeinsatz der Polizei in Cuxhaven: Am Donnerstagmorgen haben rund 170 Ermittler bei einer Razzia mehr als ein Dutzend Gewerbe- und Privaträume im Innenstadtbereich durchsucht. Vier Menschen wurden vorläufig festgenommen. Alle vier sind Mitglieder der rockerähnlichen Vereinigung "Golden Brothers", wie Uwe Sandrock von der Polizei Cuxhaven NDR.de sagte. Die Beamten stellten Marihuana und Schreckschusswaffen, einen Teleskopschlagstock sowie einen vermutlich gefälschten Reisepass und Bargeld sicher. Konkrete Angaben über die Menge an Drogen, Waffen und Bargeld wollte Sandrock mit Verweis auf ermittlungstaktische Gründe nicht machen.

"Golden Brothers" im Visier der Ermittler

Die insgesamt drei Stunden dauernde Aktion richtete sich gegen elf Verdächtige zwischen 23 und 39 Jahren. Alle sind nach Angaben von Polizeisprecher Sandrock Mitglieder der "Golden Brothers". Sie werden unter anderem des Betäubungsmittelhandels, Verstoßes gegen das Waffengesetz, der Nötigung und Geldwäsche verdächtigt. Der Hauptbeschuldigte sei Anführer der "Golden Brothers", wie die Ermittler mitteilten. Er zählt zu den vier Festgenommenen. Drei der vier Männer seien wieder entlassen worden, hieß es am Nachmittag. Der Anführer solle dem Amtsgericht vorgeführt werden, das über eine Untersuchungshaft entscheiden muss.

17 Räume und Schlosspark durchsucht

Neben den Wohnungen weiterer "Golden Brothers"-Mitglieder wurde den Angaben zufolge auch das Clubhaus in der Deichstraße durchsucht - insgesamt 17 Gewerbe- und Privaträume. Die Durchsuchungen hätten zudem Hinweise auf ein mögliches Versteck von weiterem belastenden Material ergeben. Deshalb sei am Mittag auch der Bereich des Schlossgartens mit einem Spürhund abgesucht worden. Beweismittel seien dabei aber nicht gefunden worden.

"Monatelange verdeckte Ermittlungen"

Die Razzia, an der auch Spezialeinheiten mitwirkten, war nach Angaben der Polizei von langer Hand geplant: "Monatelange verdeckte Ermittlungen" sowie zwei Durchsuchungsmaßnahmen bei zwei weiteren Männern seien ihr vorausgegangen. Nach weiteren Erkenntnissen aus dem Milieu hatte die Staatsanwaltschaft Stade die Razzia veranlasst. Nach Angaben der Polizei verlief diese weitgehend störungsfrei. "Es gab keinen Widerstand und keine Verletzten", sagte Polizeisprecher Sandrock.

Weitere Informationen

Rocker in Cuxhaven: Gruppenschlägerei geplant?

In Cuxhaven haben rivalisierende Gruppen offenbar eine Schlägerei geplant, darunter Rocker der "Golden Brothers". Die Polizei verhinderte ein Zusammentreffen der beiden Gruppen. (20.12.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.06.2018 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:20
Hallo Niedersachsen

Schulessen: Caterer ist von Eltern genervt

19.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen

Ausstellung nähert sich dem Menschen Falco

19.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:15
Hallo Niedersachsen

Dreh für Hugenotten-Doku auf Schloss Marienburg

19.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen