Zahlreiche Urlauber verlassen eine Fähre auf Norderney. © NDR Foto: Thomas Stahlberg

Feiertag in Hessen und NRW sorgt für Reisewelle an die Küste

Stand: 04.06.2021 11:12 Uhr

Die Orte und Inseln an der niedersächsischen Nordseeküste erwarten viele Urlauber aus Nordrhein-Westfalen und Hessen. Dort gibt es wegen Fronleichnam ein verlängertes Wochenende.

Zu Pfingsten noch durften nur die Niedersachsen selbst Urlaub an der Küste machen. Das ist jetzt mit den aktuellen Corona-Regeln anders. Urlauber mussten aber rechtzeitig buchen, die Küste ist beliebt, gerade für Kurztrips. Ein Urlauber aus NRW, der nach Hooksiel gekommen ist, sagte dem NDR Niedersachsen: "Wir gehen viel spazieren, sind am Strand und schauen uns die Stadt hier an - und es ist herrlich."

Videos
Menschen schlendern durch die Osnabrücker Innenstadt.
2 Min

Corona kompakt: Ansturm der Westfalen am "Westfalentag"

Der Feiertagstourismus wurde verstärkt durch den Wegfall der Testpflicht. Außerdem: Maskenpflicht am Wochenende in Göttingen. (03.06.2021) 2 Min

Gästezahlen wie im Hochsommer

Die Wangerland Touristik meldete, dass ihre beiden großen Campingplätze in Schillig und Hooksiel nahezu ausgebucht sind. Ferienwohnungen und Zimmer sind dagegen noch zu haben. Ein ähnliches Bild gibt es auch in der Gemeinde Butjadingen im Landkreis Wesermarsch: Hier freuen sich die Touristiker über Gästezahlen, die man sonst nur aus dem Hochsommer kennt. Der Geschäftsführer der Nordseeheilbad Borkum GmbH, Göran Sell, freut sich ebenfalls und sagt: "Die bleierne Schwere der vergangenen Monate ist weg. Die Insel füllt sich langsam."

Dem Gastgewerbe fehlt Personal

Problematisch für das Gastgewerbe ist allerdings, dass vielen Betrieben nach der langen coronabedingten Schließung schlicht das Personal fehlt. "Das wird ein Problem entlang der ganzen Küste werden", sagte die Tourismusreferentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostfriesland/Papenburg, Kerstin Kontny. Saisonkräfte aus dem Ausland, die sonst zum Arbeiten kämen, hätten sich in anderen Branchen oder anderen Ländern nach Arbeit umgeschaut.

Weitere Informationen
Campingplatz mit Wohnwagen und Vorzelten in den Dünen von Prerow an der Ostsee. © picture alliance/dpa Foto: ernd Wüstneck

Camping trotz Corona: Was ist möglich?

Camping-Urlaub ist in Norddeutschland wieder möglich. Worauf müssen sich Gäste einstellen? Welche Hygieneregeln gelten? (04.06.2021) mehr

Zwei Gäste stehen an der Anmeldung der Jugendherberge Torfhaus. © dpa-Bildfunk Foto: Swen Pförtner

Zimmer frei in Niedersachsens Jugendherbergen

Viele Häuser nehmen schon Gäste auf. Für andere lohnt sich das Öffnen nicht, weil Schulklassen vorerst weiter ausbleiben. (30.05.2021) mehr

Zwei Frauen spazieren auf einem Strand an der Nordsee. © dpa-Bildfunk Foto: Hauke-Christian Dittrich

Niedersachsen: Urlaubsverbot für auswärtige Gäste gekippt

Die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts gilt ab sofort. Das Gastgewerbe reagiert positiv, ist aber skeptisch. (18.05.2021) mehr

Ein Mann geht durch einen Hotelflur. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Nach Lockdown: Wenn Gastgewerbe öffnet, fehlt das Personal

Wegen der langen Schließzeit sind viele Beschäftigte aus Gastronomie und Hotellerie in andere Branchen abgewandert. (06.05.2021) mehr

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 04.06.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Frau in der Mittagshitze © colourbox

Mehr als 30 Grad im Norden erwartet: Waldbrandgefahr steigt

Die erste Hitzewelle des Jahres erfasst den gesamten Norden. Die Niedersächsischen Landesforsten sehen das mit Sorge. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen