Stand: 27.07.2020 14:52 Uhr

Fehlender Mund-Nasen-Schutz führt zu Rangelei

Eine Schutzmaske liegt auf blauem Hintergrund. © colourbox
Ohne Schutz unterwegs: Deshalb sind zwei Supermarkt-Kunden aneinandergeraten. (Themenbild)

Der Streit um einen fehlenden Mund-Nasen-Schutz hat am Montagmorgen in Rastede (Landkreis Ammerland) zu einem Polizeieinsatz geführt. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein 43-jähriger Mann einen 20-Jährigen in einem Supermarkt auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht. Dieser war über die Art und Weise so erzürnt, dass es zu einem Streit und dann zu einer Rangelei kam. Der 43-Jährige wurde an der Nase verletzt, sein Kontrahent an der Hand. Außerdem gingen mehrere Flaschen in dem Markt zu Bruch. Die Polizei ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 27.07.2020 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Polizisten bewachen einen Zug mit Castoren. © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Niedersachsen will Castor-Transport wegen Corona verschieben

Innenminister Pistorius hat sich in einem Brief an Bundesinnenminister Seehofer gewandt. Er bittet um erneute Prüfung. mehr

In einem Klassenzimmer ist ein Fenster während des Unterrichts weit geöffnet. © picture alliance Foto: Uli Deck

Schule startet nach Herbstferien mit Präsenzunterricht

Kultusminister Tonne will trotz steigender Corona-Zahlen am Präsenzunterricht für alle Schüler festhalten. mehr

Gewerkschaftsmitglieder nehmen an einer Demonstration teil.
1 Min

Premium Aerotec: Kampf um Arbeitsplätze in Varel geht weiter

Politiker, Betriebsräte und Arbeitnehmerverbände fordern, dass die Airbus-Tochter von Kündigungen absieht. 1 Min

Ein Mann raucht und hält ein Bierglas fest. © Picture Alliance / Blickwinkel Foto: McPHOTO/M. Begsteiger

Corona-Krise verführt zu mehr Tabak- und Alkoholkonsum

Ein Viertel der Menschen, die ohnehin mehrmals die Woche trinken, macht dies seit Beginn der Corona-Krise noch häufiger. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen