Ein Angeklagter steht neben einem Justizbeamten in einem Gerichtssaal. © picture alliance/dpa/Mohssen Assanimoghaddam Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Falsches Gold verkauft: 27-Jähriger aus Schortens verurteilt

Stand: 15.12.2021 15:32 Uhr

Weil er falsches Gold im Internet verkauft hat, ist ein 27-Jähriger aus Schortens erneut verurteilt worden. Das Landgericht Oldenburg erweiterte ein bestehendes Urteil auf viereinhalb Jahre Haft.

Der Verurteilte hat im vergangenen Jahr zum wiederholten Mal auf einer Verkaufsplattform im Internet falsche Goldbarren und Münzen angeboten. Um die 100.000 Euro soll er damit eingenommen haben. Die Goldstücke waren aber nicht zertifiziert. Er selbst sieht sich als nicht schuldig. Er habe durch den englischen Ausdruck "plated" - also metallüberzogen - stets kenntlich gemacht, dass die Barren nicht vollständig aus Gold, sondern lediglich mit einer Goldschicht überzogen seien, so der Angeklagte.

Videos
Thumbnail: Tobias Gröschler im Vordergrund, im Hintergrund gefälschtes Gold © NDR Foto: Screenshot
30 Min

Der Gold-Betrüger

Ein Mann aus Schortens hat mit falschem Gold massenhaft Menschen betrogen. Wie schaut das Gericht auf den Fall? 30 Min

Weitere Straftaten nach erstem Prozess

Es war bereits der zweite Prozess gegen den Mann. Das Amtsgericht Jever hatte ihn wegen Betrugs mit gefälschten Goldbarren und Krügerrandmünzen im November 2019 bereits zu drei Jahren Haft verurteilt. Weil das erste Urteil wegen eines Berufungsverfahrens zu jener Zeit noch nicht rechtskräftig war, war der Mann auf freiem Fuß. Als dem Gericht klar wurde, dass der Beschuldigte in dieser Zeit mutmaßlich neue Straftaten beging, erließ es Ende September 2020 einen Haftbefehl. Doch der Mann war untergetaucht, nahm aus seinem Versteck sogar Kontakt zu Medien auf und verspottete seine geprellten Opfer. Erst im Januar stellte er sich den Behörden.

Weitere Informationen
Einem Angeklagten (r) werden bei Prozessbeginn im Gerichtssaal im Landgericht Oldenburg von einem Justizbeamten die Handschellen abgenommen. © dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Falsches Gold verkauft? Beschuldigter bestreitet Betrug

Nach einem ersten Urteil soll er weiter verkauft haben. Er will die falschen Barren als solche kenntlich gemacht haben. (02.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.12.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bremens Ömer Toprak (M.) und seine Mitspieler bejubeln einen Treffer. © IMAGO / Ulrich Hufnagel

Fünfter Sieg in Folge: Werder gewinnt Scheibenschießen in Paderborn

Mit dem 4:3 bei den Ostwestfalen kletterten die Bremer auf Rang drei. In der spektakulären Partie hätten auch zehn Treffer fallen können. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen