Eine Luftaufnahme zeigt ein Spargelfeld. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Erster Spargel in Niedersachsen: Saisonstart unter Planen

Stand: 30.03.2021 15:08 Uhr

Kaum ein Gemüse in Niedersachsen hat einen ähnlichen Status wie der Spargel. Die ersten Stangen werden rechtzeitig vor Ostern gestochen.

Momentan bewegen sich die Mengen allerdings eher noch im Bereich der Appetithäppchen. Die weißen Stangen wachsen noch ziemlich zögerlich - trotz schützender Folien. Aber der größte Spargelhof Niedersachsens Thiermann in Scharringhausen (Landkreis Diepholz) legte am Dienstag los. Das gute Wetter der vergangenen Tage lasse die Stangen in den Folientunneln sprießen, sagte eine Sprecherin.

Saisonstart im Ammerland und bei Diepholz in gut zwei Wochen

Wer das Gemüse zu den Feiertagen essen will, muss dafür allerdings einen stolzen Preis bezahlen. Pro Kilogramm kostet deutscher Spargel aktuell zwischen 15 und 20 Euro. Auf anderen Höfen ist der Saisonstart noch etwas entfernt. In Bad Zwischenahn, in Westerstede (beide Landkreis Ammerland) und in Asendorf (Landkreis Diepholz) rechnen die Spargelbauern man mit einem Saisonstart zwischen dem 10. und dem 15. April.

Videos
Blick auf ein Spargelfeld.
3 Min

Spargelernte: Positive Bilanz trotz Corona

Wegen der Pandemie waren weniger Erntehelfer im Einsatz und es konnte weniger Spargel geerntet werden. (24.06.2020) 3 Min

Burgdorf und Nienburg warten noch

Auch rund um die Spargel-Hochburg Nienburg sieht es so aus, dass der erste Spargel vermutlich erst nach Ostern gestochen werden kann. Bis die Supermärkte in großem Umfang beliefert werden, kann es Mitte April werden. Auch im Burgdorfer Spargelgebiet bei Hannover wächst das Gemüse noch nicht so richtig. Die Erntehelfer werden in der nächsten Woche erwartet, sagte ein Spargelbauer dem NDR.

Erntehelfer sollen auf Corona getestet werden

Die Landwirte haben nach eigenen Angaben für die Mitarbeiter Unterkünfte nach den Corona-Regeln aufgestellt. Außerdem sollen die Saisonkräfte bei Ankunft getestet werden. Man sei perfekt vorbereitet, sagte ein Sprecher des Spargel- und Beerenverbandes Niedersachsen. Es gebe eine Arbeitsquarantäne. Dazu gibt es laut Verband feste Teams. Je länger die Saisonarbeiter bleiben dürfen, desto weniger Wechsel gebe es in den Gruppen. Alle Hygienemaßnahmen seien laut Landvolk mit den Gesundheitsämtern abgestimmt. Im vergangenen Jahr wurden etwas mehr als 26.000 Tonnen Spargel geerntet - das war etwas weniger als noch 2019.

Weitere Informationen
Hinrich Niemann vom Spargelhof Niemann, deckt mithilfe eines Traktors die angehäufelten Spargelbeete auf seinem Feld in Wichtenbeck (Landkreis Uelzen) mit Folie ab. © picture-alliance Foto: Philipp Schulze

Spargelbauern rechnen mit Ernte ab Mitte März

Derzeit sind in vielen Teilen des Landes die Spargeldämme von Folien überspannt, um das Wachstum zu beschleunigen. (02.03.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

Regional Oldenburg | 30.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Stephan Weil (SPD) kommt mit Mund-Nasen-Schutz in die Landespressekonferenz im Landtag Niedersachsen. © picture alliance Foto: Julian Stratenschulte

Weil: Bund bekommt neue Corona-Regeln nicht alleine hin

Sie können es nicht, sagt Niedersachsens Regierungschef, und bietet Berlin juristische Hilfestellung an. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen