Stand: 21.05.2021 09:25 Uhr

Ende der Geflügelpest: Bald wieder mehr Freiland-Eier

Eier © Colourbox Foto: alho007
Wegen der wochenlang andauernden Stallpflicht durften viele Geflügelhalter die Eier nicht mehr als Freiland-Eier verkaufen. (Themenbild)

Die Geflügelpest-Situation in Niedersachsen hat sich wieder entspannt. Bis auf den Landkreis Emsland hätten inzwischen alle Landkreise die Stallpflicht aufgehoben, sagte der Geschäftsführer des Niedersächsischen Geflügelwirtschaftsverbandes in Oldenburg, Dieter Oltmann. Er rechnet deshalb damit, dass das Angebot an Eiern aus Freilandhaltung in den kommenden Wochen wieder deutlich steigen wird. Eier aus konventioneller Haltung durften nicht mehr als Freilandware deklariert werden, wenn die Tiere länger als 16 Wochen den Stall nicht verlassen konnten. Der wirtschaftliche Schaden für die Branche sei deutlich höher als nach der letzten Geflügelpest-Welle 2016/17, sagte Oltmann. Die genaue Schadenshöhe lasse sich aber noch nicht bilanzieren.

Weitere Informationen
Hühner im Käfig © dpa

Landkreis Celle hebt Stallpflicht für Geflügel auf

Die Tiere mussten seit Mitte März in Ställen gehalten werden, damit sie sich nicht mit der Vogelgrippe infizieren. (06.05.20219 mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 21.05.2021 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Leandra und Sara küssen sich während des Christopher Street Day 2021 in Oldenburg. © picture alliance/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Christopher Street Day Oldenburg: Küssend gegen Ausgrenzung

Mit 6.500 Teilnehmern kamen weit mehr als erwartet. Die "LGBTIQ"-Community demonstrierte feiernd gegen Diskriminierung. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen