Stand: 14.05.2019 18:51 Uhr

Emden bekommt Otto-Ampeln - aber nur bei Grün

Ein hüpfender Otto soll an Fußgängerampeln in Emden künftig anzeigen, wann Passanten die Straße überqueren können. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Bislang war die Idee von Otto-Ampeln, die die FDP-Fraktion in den Stadtrat eingebracht hatte, abgelehnt worden. Denn der Rat wollte kein Risiko tragen, falls ein Fußgänger zu Schaden kommt, weil dieser die Ampelsymbole nicht richtig deuten kann. Eine Anfrage beim Verkehrsministerium ergab, dass Ottifanten als tierische Symbole nicht erlaubt sind. Otto Waalkes selbst hatte aber auch ein stilisiertes Porträt von sich entworfen. Und das soll nun das neue Fußgängerampel-Symbol werden. So hat es der Verkehrsausschuss des Stadtrats einstimmig entschieden. Die endgültige Entscheidung im Rat steht noch aus.

Otto Walkes als Ampelmännchen in Emden.

Otto-Waalkes-Ampeln für Emden

Hallo Niedersachsen -

In Emden soll künftig nicht mehr das altbekannte Ampelmännchen zu sehen sein, sondern die Silouette des hüpfenden Komikers Otto Waalkes - allerdings nur bei grün.

4,4 bei 25 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Otto will sich an Kosten für Umrüstung beteiligen

Der Beschluss sieht vor, dass vier Ampelpaare rund um das Rathaus und das Otto-Museum einen hüpfenden Otto anzeigen - aber nur bei den Grün. Bei Rot wird weiterhin das normale Ampelmännchen zu sehen sein. Damit wirklich jeder zwischen dem grünen Otto und dem roten Ampelmännchen unterscheiden kann, will die Stadt sicherheitshalber neue, größere Ampeln aufstellen lassen. Diese sollen insgesamt 10.000 Euro kosten, wie NDR 1 Niedersachsen berichtet. Zum Vergleich: Die Stadt Bad Zwischenahn hat für ihre Mainzelmännchen-Ampeln nur ein paar Hundert Euro ausgegeben und einfach die alten Ampeln mit neuen Folien bestückt. Otto hat aber bereits gegenüber NDR 1 Niedersachsen zugesichert, sich großzügig an den in Emden anfallenden Kosten zu beteiligen.

Weitere Informationen

Ottifanten-Ampeln in Emden: Ottos Vorschläge

Grünes Licht für Ottifanten? In Emden wird diskutiert, ob Ottifanten als Ampelmännchen auftauchen sollen. Jetzt schickt Otto Waalkes seine Entwürfe. mehr

Mainzelmännchen-Ampel: "Gudn Aaahmt" im Ammerland

Mainzelmännchen in rot und grün: Auf den Fußgängerampeln in Bad Zwischenahn regelt neuerdings ZDF-Ikone Det den Verkehr. Die Mainzelampeln erinnern an den Erfinder der Trickfiguren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.05.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:08
Niedersachsen 18.00