Stand: 20.05.2019 14:56 Uhr

Emden: Pumpen hieven Brücke auf korrekte Höhe

Mit hydraulischen Pumpen wurde die Brücke um 40 Zentimeter angehoben.

Die Posse um die zu niedrig gebaute Fußgängerbrücke "Schiefe Tillie" in Emden ist Geschichte. Am Montag hob eine Fachfirma das 20 Tonnen schwere Bauwerk um 40 Zentimeter an. Nach Angaben eines Stadtsprechers wurden dazu zwei hydraulische Pumpen verwendet. Im Anschluss erhöhten Bauarbeiter die Stahlträger, von denen die Brücke gehalten wird.

Videos
02:05
Hallo Niedersachsen

Emden: Neue Brücke hängt zu tief

Hallo Niedersachsen

Aufgrund eines Messfehlers hängt eine neue Brücke über den Stadtkanal in Emden rund 35 Zentimeter zu tief. Die Kosten für eine Korrektur schätzt die Stadt auf rund 10.000 Euro. Video (02:05 min)

Boote können wieder passieren

Anlass für die Korrektur waren Beschwerden von Bootsfahrern: Sie hatten zum Auftakt der Saison festgestellt, dass ihre Boote nicht unter der im Dezember eröffneten Brücke durch passen. Daraufhin hatte die Stadt Emden zugegeben, sich beim Neubau um 35 Zentimeter verrechnet zu haben. Die Skipper dürfen die Brücke ab sofort wieder passieren. Für Fußgänger und Radfahrer dagegen bleibt sie noch vier Wochen dicht, weil zunächst die Wege an die neue Brückenhöhe angepasst werden müssen.

Weitere Informationen

Emden: Brücken-Tiefbau sorgt für Ärger

Die neue Brücke über den Stadtkanal in Emden ist fast 35 Zentimeter zu niedrig. Die Kosten für die Korrektur des baulichen Fehlers beziffert die Stadt Emden mit rund 10.000 Euro. (03.05.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 20.05.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:03
Hallo Niedersachsen
02:19
Hallo Niedersachsen
03:13
Hallo Niedersachsen