Eine Luftaufnahme zeigt die Meyer Werft in Papenburg. © picture alliance / dpa Foto: Tobias Bruns

Einigung: Meyer Werft streicht deutlich weniger Jobs

Stand: 07.07.2021 18:45 Uhr

Bei der Papenburger Meyer Werft fallen offenbar deutlich weniger Arbeitsplätze weg als zunächst befürchtet. Nach Informationen des NDR in Niedersachsen haben sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer geeinigt.

Statt der geplanten 660 Arbeitsplätze sollen demnach 450 Stellen abgebaut werden. Bei Meyer selbst sollen 350 Beschäftigte betroffen sein, beim Tochterunternehmen EMS Maritime Services 100 Mitarbeitende, wie Thomas Gelder von der IG Metall dem NDR in Niedersachsen sagte. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden. Stattdessen sei ein Freiwilligenprogramm geplant, bei dem Beschäftigte unter anderem vor Erreichen des Rentenalters mit einer Abfindung aus dem Unternehmen ausscheiden können.

IG Metall ist mit Ergebnis zufrieden

Für Gewerkschafter Gelder ist die Einigung ein Erfolg. Das Papenburger Unternehmen habe zeitweise erwogen, 1.000 Jobs abzubauen, betonte er. Dennoch sei jeder verlorene Arbeitsplatz ein schwerer Schlag für die Mitarbeitenden und ihre Familien und auch für die Region. Die vereinbarten Eckpunkte seien noch nicht verbindlich. Ein entsprechender Vertrag soll kommende Woche von den Beteiligten unterzeichnet werden. Dieser wäre dann bis Ende 2023 gültig, so Gelder weiter.

Pandemie bringt Kreuzfahrtbranche un Schwierigkeiten

Die Flaute in der Kreuzfahrtbranche während der Corona-Krise hat die Papenburger Werft zunehmend unter Druck gesetzt. Das Unternehmen hatte zunächst einen umfassenden Stellenabbau angekündigt, wie Geschäftsführer Jan Meyer und Personalchefin Anna Blumenberg im Juni bekräftigt hatten. Zwischen Geschäftsführung sowie Betriebsrat und IG Metall gab es lange keine Verständigung über den Umgang mit den Problemen. Der Betriebsrat betonte mehrfach, dass er die Pandemie als Grund für Sparpaket und Kurzarbeit für vorgeschoben hält.

Weitere Informationen
Die Meyer Werft. © picture alliance Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Meyer Werft beendet Kurzarbeit für Tausende Beschäftigte

Die Stammbelegschaft in Papenburg werde kurzfristig für zwei Aufträge gebraucht. Der Betriebsrat ist skeptisch. (29.06.2021) mehr

Peter Jürgen Schneider, Finanzminister Niedersachsen, im Portrait. © imago Foto: Joachim Sielski

Jobabbau bei Meyer Werft: Ex-Finanzminister soll vermitteln

Der SPD-Politiker Peter-Jürgen Schneider soll schnell Ergebnisse vorlegen. Die Werft will Hunderte Jobs streichen. (23.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die Bühne und Publikum beim Wattenschlick-festival vom Meer aus fotografiert.  Foto: Ulf Duda

Tausende feiern beim "Watt En Schlick"-Festival in Dangast

Bis Sonntag gibt es Musik, Schlickschlittenrennen und Lesungen - mit täglichen Tests und wissenschaftlich begleitet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen