Stand: 04.04.2021 13:32 Uhr

Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Unfall in Wirdum

Zwei stark beschädigte Autos stehen nach einem Unfall auf und neben einer Straße. © Feuerwehr Brookmerland/dpa
In Wirdum ist am Karsamstag ein 19-Jähriger bei einem Unfall getötet worden.

Ein 19-Jähriger ist bei einem Autounfall am Karsamstag tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei Aurich war der junge Mann mit seinem Auto in einer Kurve in Wirdum (Landkreis Aurich) ins Schleudern geraten. Das Auto wurde daraufhin von einem anderen Wagen erfasst. Am Steuer des zweiten Fahrzeugs saß ein 64 Jahre alter Mann. Er und seine 71-jährige Begleiterin wurden schwer verletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 04.04.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Aufklärungsmerkblatt für das Impfen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer liegt auf dem Schreibtisch einer Arztpraxis, während ein Patient geimpft wird. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Niedersachsen: Bislang 250.000 Menschen in Arztpraxen geimpft

Seit dem 7. April dürfen niedergelassene Ärzte ihre Patienten gegen Corona impfen. Noch ist aber der Impfstoff knapp. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen