Ein Landwirt bringt mit seinem Gespann Gülle auf einem Feld aus. © dpa-Bildfunk Foto: Philipp Schulze/dpa

"Ebay" für Gülle: Landvolk Vechta startet Nährstoff-Börse

Stand: 18.03.2021 15:15 Uhr

Das Landvolk Vechta hat nach eigenen Angaben am Donnerstag eine überregionalen Nährstoff-Börse gestartet. Mit ihrer Hilfe solle Wirtschaftsdünger überregional sinnvoll verwertet werden, hieß es.

Auf der Internet-Plattform" können abgebende und aufnehmende Landwirte direkt miteinander in Kontakt treten", sagte ein Sprecher des Kreislandvolkverbandes Vechta. Schon länger wird in der Region Gülle gehandelt und auch exportiert - allerdings nicht so direkt und transparent. Die neue Börse soll die Kontaktaufnahme leichter machen. Sie sei eine Art "Ebay" für Gülle, heißt es. Die beteiligten Landwirte könnten sich direkt über Mengen, Preise und den Transport verständigen.

Weniger Umweltbelastung?

Landwirte aus dem gesamten Bundesgebiet können an der Börse teilnehmen. In den Intensivtierhaltungsregionen wie dem Weser-Ems-Raum in Niedersachsen fällt wegen der hohen Tierzahlen regelmäßig mehr Dung, Mist und Gülle an, als auf den Feldern der Region ausgebracht werden kann. Für die Umwelt hat die neue Börse Vorteile: Im Oldenburger Münsterland aber auch in anderen Landkreisen weist das Grundwasser wegen des vielen Düngers mittlerweile zu hohe Nitrat- und Phosphatwerte auf. Weil die Landwirte hier künftig noch weniger düngen dürfen, dürfte entsprechend noch mehr Gülle übrig bleiben.

Kunstdünger könnte überflüssig werden

Andererseits ist dieser Dünger für Betriebe in Ackerbauregionen wertvoll, weil er Kunstdünger überflüssig macht. Eine ausgewogenere Verteilung der Düngemengen ist ein seit Jahren angestrebtes Ziel in der Landwirtschaft. Die Aktion wird von der EU gefördert.

Weitere Informationen
Ein Landwirt bringt Gülle als Dünger auf einem Feld aus. © picture alliance/dpa Foto: Philipp Schulze

Nährstoffbericht: Otte-Kinast sieht Land auf richtigem Weg

Niedersachsens Landwirte haben ihre Äcker demnach 2020 immer noch mit Gülle überdüngt, aber weit weniger als im Vorjahr. (10.03.2021) mehr

Traktoren parken in der Stadt, Protest der Landwirte. © NDR

Einigung in Hannover: Bauern lösen Protestcamp auf

Die Landwirte haben ihr Trecker-Camp nach einer Zusage aufgelöst: Die Düngeregeln sollen angepasst werden. (02.03.2021) mehr

Ein Landwirt bringt mithilfte der Schleppschlauch-Technik Gülle auf einem Feld aus. © picture alliance/blickwinkel/M. Henning Foto: M. Henning

Düngeverordnung: Landesregierung regelt "rote Gebiete" neu

Das Kabinett setzt damit eine Bundesvorschrift um. Bauernvertreter halten das festgelegte Raster für zu grob. (22.12.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.03.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktionstag gegen mögliche Auslagerungen. © NDR Foto: Screenshot

Proteste gegen Konzernumbau bei Airbus und Premium Aerotec

Der Flugzeugbauer will sich umstrukturieren. Die Mitarbeiter in Stade, Varel und Nordenham befürchten Nachteile. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen