Stand: 22.10.2019 07:41 Uhr

Dubiose Mietangebote: Polizei warnt vor Betrügern

Bild vergrößern
In der Uni-Städten in Niedersachsen suchen viele Studierende derzeit eine Wohnung. In Oldenburg warnt Polizei vor Betrügern, die aus dem Wohnungsmangel Kapital schlagen wollen. (Themenbild)

Die Oldenburger Polizei warnt vor einer Betrugsmasche, bei der sich die Täter den aktuellen Druck auf dem Wohnungsmarkt in den niedersächsischen Uni-Städten zunutze machen. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Die Betrüger versuchen dabei, Wohnungssuchenden das Geld aus der Tasche zu ziehen. Demnach kopieren die Täter Inserate zu tatsächlich existierenden Mietobjekten aus den gängigen Internetportalen. Anschließend verändern sie die Kontaktdaten und stellen das Angebot neu ein, so ein Polizeisprecher.

Straßenname.

Polizei warnt vor dubiosen Mietangeboten

Hallo Niedersachsen -

Die Polizei in Oldenburg warnt Wohnungssuchende vor Betrügern. Diese manipulieren Inserate existierender Mietangebote auf Internetportalen und bringen Interessenten um ihr Geld.

4,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mehrere Fälle in Oldenburg

Wenn sich daraufhin ein Interessent melde, gäben die Täter vor, sich aktuell im Ausland aufzuhalten. Die Wohnung könne deshalb nicht besichtigt werden. Um einziehen zu können, sollen die Opfer laut Polizei ein bis zwei Monatsmieten im Voraus auf ein ausländisches Konto zahlen. Nachdem das Geld geflossen ist, sind die Anbieter nicht mehr zu erreichen. In Oldenburg gebe es aktuell mehrere Fälle.

Mieterbund rät zur Vorsicht

Der Mieterbund Niedersachsen kennt diese Betrugsmasche ebenfalls. Vor allem in Göttingen, Hannover oder Osnabrück gebe es zu Semesterbeginn oft sehr viele Interessenten für ein Mietobjekt, so ein Sprecher des Mieterbundes. Dennoch sollten sich zukünftige Mieter nicht unter Druck setzen lassen, sich eine Wohnung immer persönlich ansehen und Online-Angebote kritisch prüfen. Zudem sollte es auch immer einen persönlichen Ansprechpartner vor Ort geben.

Weitere Informationen

Betrug im Netz: Fake-Shops, die nie liefern

Am Boom von Online-Shops verdienen Betrüger kräftig mit: Auf Fake-Websites wird Ware per Vorkasse verkauft. Das Geld ist damit weg, auf ein Paket wartet der Kunde vergeblich. (13.09.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 21.10.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:31
Hallo Niedersachsen
03:39
Hallo Niedersachsen

Nebelmaschinen aus Gehrden

Hallo Niedersachsen
02:45
Hallo Niedersachsen