Stand: 08.10.2020 08:49 Uhr

Digitalisierungsprofessuren an Unis noch nicht besetzt

Hauptgebäude der Universität Oldenburg. © NDR.de Foto: Jessica Becker
Auch in der Uni Oldenburg soll eine der neuen Professuren entstehen. (Archivbild)

Der Start der neuen Digitalisierungsprofessuren in Niedersachsen verzögert sich. Bislang ist nach Angaben des Wissenschaftsministeriums noch keine der insgesamt 50 bewilligten Stellen besetzt. Das liege unter anderem am komplexen Verfahren und an der Corona-Pandemie. Die neuen Professuren sollen unter anderem an den Hochschulen in Oldenburg, Göttingen, Braunschweig, Hannover und Clausthal-Zellerfeld entstehen. Damit will Niedersachsen das Studienangebot ausweiten. "Erste Berufungen sollen in diesem Jahr erfolgen", hieß es aus dem Ministerium. Das Land stellt einmalig 42 Millionen Euro für die Professuren bereit und unterstützt sie von 2021 an jährlich mit 8,76 Millionen Euro.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 08.10.2020 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Oldenburg von außen. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Oldenburg: Staatsanwalt rechtfertigt Schlagen von Kindern

Der Anklagevertreter hat in einem Prozess am Landgericht gefordert, einen gewalttätigen Vater milder zu bestrafen. mehr

Die drei Ostfriesen sitzen in typische Kleidung nebeneinander im Kino.
3 Min

"Ostfriesen auf der Bank": Kino-Premiere in Aurich

Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Bisher machte Willi kleine Sketche im YouTube-Kanal, jetzt für die große Leinwand. 3 Min

Blick in ein Sprechzimmer in der Praxis vom Hausarzt Danny Nummert-Schulze. © picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Monika Skolimowska

Am Limit: Hausärzte gehen in der Corona-Krise am Stock

Abstriche, Verordnungen, Grippeimpfung: Niedersachsens Hausarztpraxen gehen an ihre Belastungsgrenzen. mehr

Nicki Spils (vorne) ist Herz und Kopf des "Supermarktes für Landwirte", sein Vater Franz (86) die gute Seele. © NDR/Flemming Postproduktion/Saskia Bezzenberger und Ulrike Engels
29 Min

Der Supermarkt für Landwirte

Franz und Niklas Spils betreiben in einer alten Tankstelle mitten in Cloppenburg einen landwirtschaftlichen Fachhandel. 29 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen