Stand: 29.04.2021 19:06 Uhr

Die "Polarstern" ist zurück in Bremerhaven

Die "Polarstern" läuft im Hafen von Bremerhaven ein. © NonstopNews
Am Donnerstag traf die "Polarstern" in ihrem Heimathafen Bremerhaven ein. (Archivbild)

Das Forschungsschiff "Polarstern" ist am Donnerstag nach einer Antarktis-Expedition wieder im Heimathafen Bremerhaven eingetroffen. Während der Reise sammelten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen an Bord Langzeitdaten für Klimavorhersagen. Dabei untersuchten sie unter anderem den Meeresboden unterhalb eines frisch abgebrochenen Eisbergs. Wegen der Corona-Pandemie waren die Forschenden im Februar zum Start der Expedition auf die Falkland-Inseln geflogen worden. Nach Angaben der Lufthansa war es mit 13.700 Kilometern der längste Nonstop-Passagierflug in der Geschichte des Unternehmens. Bis zum Flugstart war das gesamte Team zwei Wochen in Quarantäne. Nach einem Aufenthalt in der Werft startet die "Polarstern" am 24. Mai zur nächsten Expedition in die Arktis.

Weitere Informationen
Das Forschungsschiff "Polarstern" ist auf dem Wasser zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Trotz Corona: Antarktis-Expedition der Polarstern startet

50 Forscher brechen am Sonntag zu den Falkland-Inseln auf. Dort gehen sie an Bord des Eisbrechers. (28.01.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.04.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Drei Rinder schauen aus einem Viehtransporter © imago/Christopher Rennie Foto: Christopher Rennie

Strittiger Rindertransport nach Afrika muss genehmigt werden

Das Agrarministerium hatte ihn verboten, ein Unternehmer daraufhin vor dem Verwaltungsgericht Oldenburg geklagt. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen