Stand: 24.11.2021 19:42 Uhr

Diakonie: Frauenhaus im Ammerland durchweg voll belegt

Eine Frau steht in einem Zimmer eines Frauenhauses. © dpa-Bildfunk Foto: Peter Steffen/dpa
Experten schätzen, dass jede vierte Frau mindestens einmal Opfer körperlicher oder sexueller Gewalt durch ihren aktuellen oder früheren Partner wird. (Themenbild)

Die Diakonie im Oldenburger Land hat zum "Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen" am Donnerstag auf den noch immer notwendigen Schutz durch Frauenhäuser hingewiesen. Jede dritte Frau in Deutschland sei mindestens einmal in ihrem Leben von physischer oder sexualisierter Gewalt betroffen, sagte Diakoniesprecherin Kerstin Kempermann am Mittwoch in Oldenburg. Wie groß der Schutzbedarf sei, zeige sich beispielhaft am diakonischen Frauen- und Kinderschutzhaus der Landkreise Ammerland und Wesermarsch. Seit seiner Eröffnung im Juli 2020 seien die Plätze des Hauses kontinuierlich in Anspruch genommen worden. "Es kommt vor, dass wir Frauen an andere Schutzeinrichtungen vermitteln müssen, weil bei uns alle Plätze belegt sind." Das Haus verfügt über zwölf Appartements. Bisher hätten dort 87 Frauen und 110 Kinder Schutz gefunden.

Weitere Informationen
Unscharfe Silhouette einer Frau. © photocase.de Foto: IRENE AKSOY

Gewalt an Frauen: Jeden Tag ein Tötungsversuch

Es geschieht oft im Verborgenen: Viele Frauen erleiden Gewalt durch ihre Partner. Warum ist das so und was kann dagegen getan werden? mehr

Das Neue Rathaus am Trammplatz wird orange angestrahlt. © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tag gegen Gewalt an Frauen: Niedersachsen färbt sich orange

Aufmerksamkeit für Frauen in Not: Polizei, Vereine und Kommunen wie Hannover und Wolfsburg setzen am Donnerstag Zeichen. (24.11.2021) mehr

Junge Frau verschränkt ihre Arme vorm Gesicht. An den Ellenbogen sind blaue Flecke. © Nanduu/Photocase Foto: -

Femizide in Deutschland: Fallzahlen gehen 2021 leicht zurück

Viele Frauen erleiden Gewalt durch ihre Partner - bis zum Tod. Experten fordern mehr Prävention und Hilfsangebote. (15.11.2021) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 25.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Trecker mit einem Gülle-Anhänger auf einem Feld.

Nitrat im Grundwasser: Niederlande will Höfe zur Not enteignen

Intensive Landwirtschaft belastet das Trinkwasser. Unsere Nachbarn erwägen drastische Maßnahmen. Und Niedersachsen? mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen