Stand: 07.07.2021 12:15 Uhr

Delmenhorst: Känguru gesichtet - Besitzer ermittelt

Ein Känguru sitzt in einer Straße in Delmenhorst. © picture alliance/dpa/Polizei Delmenhorst
In Delmenhorst ist ein offenbar ausgebüxtes Känguru unterwegs. Der Besitzer ist gefunden, das Tier ist noch verschwunden.

Nach der Sichtung eines ausgebüxten Kängurus ist die Polizei in Delmenhorst einen Schritt weiter: Die Beamten konnten inzwischen die Besitzer des Tieres ermitteln. Einfangen ließ sich das Känguru bislang aber nicht. In der Nacht zu Mittwoch hatten mehrere Menschen das Tier gesehen. Eine Zeugin, die das Känguru an einer Bushaltestelle im Stadtteil Neuendeel beobachtet hatte, rief daraufhin bei der Polizei an. Auch die Beamten sichteten daraufhin das kleine Känguru, bei dem es sich möglicherweise um ein Wallaby handelt. Allerdings sei es nicht gelungen, das Tier einzufangen, so ein Polizeisprecher Das Känguru hüpfte davon. Die Polizei hofft nun auf Hinweise zum Verbleib des Tieres. 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.07.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Einsatzkräfte der Polizei versammeln sich vor den Durchsuchungen in Wilhelmshaven. © picture alliance/dpa/Sina Schuldt Foto: Sina Schuldt

Zwei Haftbefehle nach Drogenrazzia in Wilhelmshaven

Bei Durchsuchungen haben Hunderte Einsatzkräfte der Polizei am Dienstagvormittag mehr als 40 Objekte durchsucht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen