Stand: 30.07.2021 15:44 Uhr

Cuxhaven legt Baggerschiff nach Corona-Ausbruch lahm

Eine Frau sortiert Röhrchen mit Rachenabstrichen, die auf den Coronavirus untersucht werden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild Foto: Hendrik Schmidt
Elf Mitglieder der Schiffs-Besatzung sind positiv auf Corona getestet worden. (Themenbild)

Ein Corona-Ausbruch in der Mannschaft eines Baggerschiffs sorgt weiter für eine Zwangspause am Kai in Cuxhaven. Elf infizierte Crewmitglieder sind inzwischen von der Reederei in ein Hamburger Hotel umquartiert worden, 14 weitere Besatzungsmitglieder befinden sich ebenfalls in einem Hamburger Hotel in Quarantäne. Der Rest der Crew ist an Bord in Isolation. Es ist bereits das vierte Schiff, dass in Cuxhaven wegen Coronainfektionen an Bord von den Behörden festgehalten wird.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.07.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aufgestapelte Container stehen auf einem Containerschiff der Reederei Hapag-Lloyd im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Bodo Marks

Hapag-Lloyd beteiligt sich am JadeWeserPort

Die Hamburger Reederei übernimmt 30 Prozent am Containerterminal des Tiefwasserhafens. Dafür gab der Aufsichtsrat grünes Licht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen