Stand: 29.06.2020 14:18 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Corona: Meyer Werft stoppt Produktion noch im Juli

Bei der Meyer Werft in Papenburg ruht ab dem 20. Juli die Produktion für sechs Wochen. (Archivbild)

In der kürzlich noch boomenden Kreuzfahrtbranche herrscht seit der Corona-Pandemie absolute Flaute. Viele Schiffe liegen auf Reede, neue Ozeanriesen werden in dieser Situation nicht gebraucht. Das bekommt auch die Meyer Werft in Papenburg schmerzlich zu spüren. Ab dem 20. Juli legt die Werft, die im vergangenen Jahr noch volle Auftragsbücher hatte, einen ersten Produktions-Stopp ein. Eine weitere dreiwöchige Pause soll Ende Dezember folgen. Diese Schließzeit könnte laut Betriebsrat noch verlängert werden.

Kurzarbeit bis Ende des Jahres verlängert

Bis Ende des Jahres will die Werft zudem die seit Mai bestehende Kurzarbeit für ihre rund 3.500 Beschäftigten verlängern. In dieser Zeit werde es keine betriebsbedingten Kündigungen geben, teilte der Betriebsrat der Belegschaft in einer Videobotschaft mit. Weil in Papenburg derzeit statt jährlich drei Kreuzfahrtschiffen nur noch ein großes und ein kleines Schiff gebaut werden, gibt es dort 40 Prozent weniger Arbeit für die Belegschaft. Damit die Werft die Krisenzeit überstehen kann, sollen die Mitarbeiter ihr Urlaubsgeld von insgesamt 14 Millionen Euro später erhalten.

Werft wartet auf Geld für "Iona"

Derzeit liegt das fertige Kreuzfahrtschiff "Iona" noch in Bremerhaven und wartet auf die Abnahme von der P&O Reederei. Das sei eine teure Angelegenheit, sagte der Außenbeauftragte der Werft, Paul Bloem. Statt wie geplant im Mai soll das Schiff voraussichtlich im August an die Reederei übergeben werden. Erst dann erhält die Werft die ausstehenden 80 Prozent der Baukosten - der Kaufpreis eines Ozeanriesen liegen in der Regel bei 800 Millionen Euro und mehr.

Weitere Informationen

Meyer Werft: Wie hoch steht das Wasser?

Kein Urlaubsgeld zurzeit - stattdessen eine Videobotschaft vom Chef der Meyer Werft an seine Belegschaft: Bernard Meyer bittet um Verständnis für die Verzögerung der Zahlung. (28.06.2020) mehr

Corona-Krise: 17 Schiffe liegen vor Wangerooge

Die Nordsee vor Wangerooge wird immer mehr zu einem riesigen Parkplatz für ungenutzte Schiffe. Mittlerweile liegen dort 17 Schiffe auf Reede. (23.06.2020) mehr

Bund prüft Finanzhilfen für Meyer Werft

Um Arbeitsplätze bei der Meyer Werft und ihren Zulieferern zu sichern, erwägt der Bund offenbar, die Werft zu unterstützen. Möglich sind unter anderem KfW-Sonderprogramme. (16.06.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 29.06.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

00:50
Hallo Niedersachsen
04:01
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen