Stand: 14.02.2021 12:45 Uhr

Chaos am Großen Meer: Feuerwehrleute beschimpft und bedroht

Rettungswagen im Einsatz © picture-alliance/ ZB Foto: Arno Burgi
Die Einsatzkräfte wurden teilweise beleidigt und beschimpft. (Themenbild)

Starker Andrang von Besuchern am Großen Meer im Landkreis Aurich hat die Feuerwehr am Sonnabend in Atem gehalten. Als sie die überfüllten Zufahrten am Nachmittag abgeriegelt hatten, wurden die Feuerwehrleute vielfach von Autofahrern beschimpft, teilweise sogar bedroht. Anwohner versorgten die Einsatzkräfte dagegen mit heißen Getränken und Süßigkeiten. Die Besucher des Großen Meers hatten Rettungs- und Feuerwehrzufahrten zugeparkt, die Wege waren für Rettungswagen nicht mehr passierbar. Ein Autofahrer habe mit seinem rollendem Wagen immer wieder angedeutet, einen Feuerwehrmann überfahren zu wollen. Andere beschimpften die Einsatzkräfte wüst.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.02.2021 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick auf das im Renaissancestil gebaute Oldenburger Schloss. © NDR Foto: Julius Matuschik

Vielerorts in Niedersachsen öffnen heute die Museen

Wegen der Corona-Auflagen müssen sich Besucher vorher anmelden. In Hannover bleiben die Museen vorerst geschlossen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen