Stand: 19.08.2021 11:52 Uhr

Bundespolizisten schnappen Gesuchten in Oldenburg

Die Bundespolizei hat Mittwochmorgen am Oldenburger Hauptbahnhof einen 35-Jährigen festgenommen. Gegen den Mann lag ein Haftbefehl vor, weil er eine Geldstrafe von 380 Euro aus einer Verurteilung wegen Hausfriedensbruchs nicht bezahlt hatte. Bundespolizisten hatten den Mann kurz nach 7 Uhr kontrolliert. Als sie dem 35-Jährigen eröffneten, dass er mit einem Haftbefehl gesucht wird, versuchte der Mann kurz, wegzulaufen. Die Beamten stellten ihn nach wenigen Metern. Der Mann konnte die Geldstrafe nicht bezahlen und kam in Haft.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.08.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein zerstörter Lkw steht nach einer Kollision mit einem Zug auf einem Bahngleis. © TeleNewsNetwork

Unfall an Bahnübergang: Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung

Verdächtigt werden drei Sicherungsposten. Bei Rastede war ein Lkw-Fahrer nach Kollision mit einem Zug ums Leben gekommen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen