Stand: 09.12.2019 14:36 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Bundespolizei nimmt bisswütigen Fahrgast fest

In einem Regionalzug nach Bremen hat am Sonntag ein betrunkener Fahrgast einen anderen Reisegast angespuckt und in den Finger gebissen. Das 32 Jahre alte Opfer erlitt laut der Bundespolizei einen Schock und eine stark blutende Wunde. Bei dem Vorfall vom Sonntag soll der 29 Jahre alte Betrunkene in dem Regionalexpress aus Hannover gegrölt und mehrere Passagiere belästigt haben. Dann sei aus ungeklärter Ursache ein Streit mit dem 32-Jährigen entstanden. Dem Verletzten gelang es, den Angreifer niederzuringen. Die Bundespolizei nahm den 29-Jährigen am Bremer Hauptbahnhof fest. Er ist wegen Drogensucht und Diebstählen polizeibekannt. Bisswunden von Menschen sind sehr schmerzhaft, das Infektionsrisiko ist hoch.

Jederzeit zum Nachhören
09:49
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

20.01.2020 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:49 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 09.12.2019 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:32
Hallo Niedersachsen
03:54
Hallo Niedersachsen
03:09
Hallo Niedersachsen