Stand: 30.03.2020 11:51 Uhr

Bunde: Unbekannte sprengen zwei Geldautomaten

Innenansicht eines Streifenwagens, in dem zwei Polizisten sitzen. © NDR Foto: Julius Matuschik
Die Polizei fahndet nach den flüchtigen Tätern. (Themenbild)

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag in Bunde (Landkreis Leer) zwei Geldautomaten gesprengt. Dabei haben sie laut Polizei massive Schäden angerichtet. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Schaden an den Automaten und am Gebäude auf etwa 750.000 Euro. Anwohner hätten gegen 2.30 Uhr laute Knallgeräusche gehört und die Polizei informiert. Zeugenhinweisen zufolge seien mehrere dunkel gekleidete Täter mit einem schwarzen Roller in Richtung Niederlande geflohen, so die Polizei. Unklar ist noch, ob die Täter Bargeld erbeuteten. Die Polizei fahndet nach den Tätern. Die Ermittler prüfen auch, ob es einen Zusammenhang mit weiteren Taten aus dem Dreiländereck Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und den Niederlanden gibt. Hinweise nimmt die Polizei in Osnabrück unter der Telefonnummer (0541) 327 62 99 entgegen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 30.03.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Mastbetrieb mit Puten © NDR Foto: Claus Halstrup

Geflügelpest: In Garrel werden 30.000 Puten gekeult

Mit dem neuen Ausbruch sind im Landkreis Cloppenburg mindestens 24 Betriebe betroffen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen