Stand: 14.02.2020 11:41 Uhr

Bürgerinitiative will LNG-Terminal verhindern

Ein Anleger an der Küste vor Wilhelmshaven. © NDR Foto: Christoph Heinzle
Der LNG-Terminal soll an der Außenjade entstehen (Archivbild).

Gegen einen geplanten Terminal für Flüssig-Erdgas hat sich in Wilhelmshaven eine Bürgerinitiative gegründet. Ihre Einwände richten sich unter anderem gegen eine noch zu bauende Pipeline, die das Erdgas vom LNG-Terminal am Jadefahrwasser bis in den Salzstock von Etzel (Landkreis Wittmund) leiten soll. LNG (Liquid Natural Gas) ist nach Ansicht der Bürgerinitiative Umwelt- und klimaschädlich, weil es ein fossiler Brennstoff ist. Das liege daran, dass Methan entweicht, wenn Erdgas gefördert, gelagert oder im Schiffsmotor verbrannt werde, so Constantin Zerger von der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Die BI hatte ihn eingeladen. Der Treibhauseffekt bei Methan sei 25 mal so hoch wie bei Kohlendioxid, so Zerger. Daher sei es falsch, auf ein LNG-Terminal in Wilhelmshaven am Weltnaturerbe Wattenmeer zu setzen, sagt die Bürgerinitiative. Der Energiekonzern Uniper plant einen solchen schwimmenden Terminal am Jadefahrwasser.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.02.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick von vorne auf die Autofähre Fanafjord, die zwischen Halhjem und Sandvikvag unterwegs ist. © imago images Foto: Schöning

Nächster Anlauf für Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel

Im März soll der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Betreiber glauben an den Erfolg - trotz vorheriger Pleiten. mehr

Dana Guth spricht an einem Rednerpult. © Picture Alliance Foto: Julian Stratenschulte

Ehemalige AfD-Landesvorsitzende Dana Guth verlässt Partei

Sie kritisiert verfassungsfeindliche Strömungen in der AfD. Der rechtsextreme "Flügel" dominiere inzwischen, so Guth. mehr

Ein Arzt impft einen Patienten in den Oberarm. © colourbox

Ärzte-Vertretungen suchen Personal für Impfzentren

Kassenärztliche Vereinigung und Ärztekammer haben einen gemeinsamen Aufruf gestartet und 43.000 Mediziner angeschrieben. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen ein Feuer in einer Halle.
1 Min

Schwanewede: Feuer zerstört Halle mit rund 300 Strohballen

Etwa 120 Einsatzkräfte waren laut Feuerwehr vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Ursache für das Feuer ist unklar. 1 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen