Stand: 01.03.2021 10:22 Uhr

Bremerhaven: Vier Männer flüchten vor Polizei - Festnahme

Das Wappen der Polizei Niedersachsen auf der Schulter einer/s Polizisten/in. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich
Polizisten haben in Bremerhaven vier flüchtende Männer festgenommen. (Themenbild)

Am späten Sonntagabend sind vier Personen vor einer Polizeikontrolle in Bremerhaven geflüchtet. Zollbeamte hatten den Pkw des Quartetts angehalten und die Polizei zur Unterstützung hinzugerufen. Als der Streifenwagen eintraf, flüchteten die Männer in ihrem Fahrzeug und beschleunigten laut Polizei auf mehr als 100 Stundenkilometer. Auf einem Parkplatz eines Einkaufszentrums liefen die Männer zu Fuß weiter. Einsatzkräfte nahmen die Verdächtigen im Alter von 19 bis 30 Jahren nach kurzer Verfolgung fest. Der 20-jährige Fahrer stand nach Angaben der Polizei unter Alkohol- und Drogeneinfluss und war sehr aggressiv. Er wurde in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Führens eines Pkw ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 01.03.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Rathaus in Emden, aufgenommen von Michael Skoruppa © Michael Skoruppa Foto: Michael Skoruppa

Modellkommune: Emden stoppt Planung für Innenstadt-Öffnung

Es fehle die Planungssicherheit wegen der noch unklaren geplanten Bundes- Regelungen des neuen Infektionsschutzgesetzes. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen