Stand: 26.05.2019 09:54 Uhr

Brandstiftung? Feuerwehr verhindert Moorbrände

In der Nacht zu Sonntag und am Sonntagmorgen musste die Feuerwehr Vechta innerhalb weniger Stunden zweimal ausrücken, um einen Moorbrand zu verhindern. Zunächst hätten die Einsatzkräfte in der Nähe der Landkreisgrenze zwischen Vechta und Diepholz einen Böschungsbrand im Moorbereich gelöscht, sagte ein Sprecher. Der Brand erstreckte sich auf einer relativ kleinen Fläche von rund 60 Quadratmetern. Das Feuer war unter einem Hochsitz ausgebrochen, die Feuerwehr geht von Brandstiftung aus. Wenige Stunden später entdeckt die Feuerwehr bei einer Kontrollfahrt ein frisches Glutnest an einer Schutzhütte - nur 500 Meter entfernt vom ersten Brand. Auch in diesem Fall geht die Feuerwehr von Brandstiftung aus.

Feuerwehr fordert geländegängige Fahrzeuge

Erst vor zwei Wochen musste die Feuerwehr im Emsland einen Moorbrand löschen. Im vergangenen Spätsommer und Früherbst hatte auf einem Bundewehr-Testgelände bei Meppen wochenlang ein Moor gebrannt. Dabei entstand ein Millionenschaden. Der Feuerwehrverband geht davon aus, dass es wegen des Klimawandels künftig häufiger zu Moor- und Waldbränden kommt. Daher forderte Verbandspräsident Karl-Heinz Banse vor Beginn der Tagung des Feuerwehrverbandes in Duderstadt (Landkreis Göttingen) an diesem Wochenende Investitionen in eine neue Flotte. Benötigt würden landesweit rund 100 geländegängige Fahrzeuge mit eigenen Löschwassertanks. Die Kosten: etwa 25 Millionen Euro.

Weitere Informationen

Mehr Moorbrände: Feuerwehr braucht neue Flotte

Niedersachsens Feuerwehrverband fordert wegen immer häufiger vorkommender Wald- und Moorbrände geländegängige Einsatzfahrzeuge. 25 Millionen Euro würden dafür benötigt. (25.05.2019) mehr

Moorbrand im Emsland ist gelöscht

Der Großbrand auf einer Moorfläche bei Esterwegen ist gelöscht. Die Ursache für das Feuer, das sich auf einer Fläche von bis zu 50 Hektar ausbreitete, ist weiterhin unklar. (14.05.2019) mehr

Moorbrand: Schaden auf 50 Millionen Euro beziffert

Bei einem Runden Tisch in Hannover hat Umweltminister Lies den durch den Moorbrand entstandenen Schaden auf rund 50 Millionen Euro taxiert. Nun sollen die Schäden behoben werden. (13.01.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 26.05.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:32
Hallo Niedersachsen
03:32
Hallo Niedersachsen
04:13
Hallo Niedersachsen