Stand: 18.05.2018 15:44 Uhr

Blindgänger in Delmenhorst erfolgreich entschärft

Ein mindestens zehn Zentner schwerer Blindgänger ist von Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes am Freitag in Delmenhorst freigelegt und entschärft worden. Das hat die Stadt Delmenhorst mitgeteilt. Da in der Bombe zwei Zünder verbaut waren, mussten diese abgetrennt und kontrolliert gesprengt werden. Knapp 5.000 Einwohner im Delmenhorster Osten hatten am Morgen ihre Häuser und Wohnungen verlassen.

Flüge in Bremen gestrichen

Links
Link

Delmenhorst informiert über Evakuierung

Die Stadt Delmenhorst informiert über die Evakuierung wegen eines möglichen Blindgängerfunds und zeigt den Sperrbereich auf einer Karte. extern

Auch der Bremer Flughafen war von der Bombenentschärfung betroffen: Am Freitagmittag mussten für rund zwei Stunden alle Starts und Landungen gestrichen werden. Zwei Flüge von München nach Bremen und zurück sind ausgefallen, teilte ein Flughafensprecher mit. Der Flugraum über Delmenhorst wurde während der Bombenentschärfung gesperrt, sagte eine Polizeisprecherin. Andere betroffene Flüge wurden unter anderem über den Flughafen Hannover umgeleitet und sollen nach dem Ende der Sperrung nach Bremen fortgesetzt werden.

Zeitzeuge hatte Hinweis gegeben

Wie NDR 1 Niedersachsen berichtet, hat sich ein Zeitzeuge erinnert, dass auf einem Grundstück im Stadtteil Stickgras eine nicht detonierte Fliegerbombe liegen könnte. Hier sollte eigentlich demnächst gebaut werden. Die Stadt schaltete den Kampfmittelbeseitigungsdienst ein. Der sondierte - und stellte fest, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Zehn-Zentner-Bombe im Boden liegt. Diese ist nun endgültig Geschichte.

Weitere Informationen

Osnabrück: Beide Blindgänger sind entschärft

In Osnabrück sind zwei mutmaßliche Blindgänger gefunden worden. Entschärft werden sollen sie am Sonntag, 27. Mai. Dann müssen mehr als 5.000 Menschen in Schinkel-Ost ihre Häuser verlassen. (14.05.2018) mehr

Experten entschärfen 130 Tonnen Kampfmittel

Weniger Einsätze, aber deutlich mehr entschärfte Munition: Das ist die Bilanz des Kampfmittelbeseitigungsdienstes für 2017. In den Fokus rückt dabei verstärkt die Nordsee. (12.04.2018) mehr

Spontan-Evakuierung in Braunschweig: Bombe entschärft

In Braunschweig ist eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe entschärft worden. Rund 10.000 Menschen mussten schnell aus ihren Wohnungen. (12.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.05.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:24
NDR//Aktuell

VW stellt Prämienprogramm für alte Diesel vor

18.10.2018 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
03:28
Hallo Niedersachsen

800 Schafe - Richard Krogmann kennt sie alle

18.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:25
Hallo Niedersachsen

Verstoßen Klingelschilder gegen Datenschutz?

18.10.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen