Stand: 01.07.2020 16:02 Uhr

"Betty": Anklage gegen Finder des verletzten Hundes

Schild "Staatsanwaltschaft" am Gebäudeeingang. © NDR Foto: Christina Gerlach
Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Anklage gegen die mutmaßlichen Ex-Besitzer von Hundedame "Betty" erhoben. (Themenbild)

Wende im Fall der schwer verletzten Hündin "Betty" von der Bundesstraße 212 bei Bookholzberg (Landkreis Oldenburg). Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat Anklage gegen das Pärchen erhoben, das "Betty" im September 2019 an der Straße gefunden haben will und in einer Delmenhorster Tierklinik abgegeben hatte. Die Strafverfolgungsbehörde ist sich sicher: Der 30 Jahre alte Mann und die 25 Jahre alte Frau (beide aus Ganderkesee, Landkreis Oldenburg) haben gelogen und sind die früheren Besitzer von "Betty" - und für die Verletzungen verantwortlich. Das Amtsgericht Delmenhorst muss nun über die Eröffnung eines Verfahrens entscheiden.

Pärchen soll Qualen des Hundes verlängert haben

Die Staatsanwaltschaft geht demnach davon aus, dass ein weiterer Hund des Paares "Betty" die schlimmen Bissverletzungen an Ohren, Hals, Nacken und Vorderbeinen beigebracht haben soll. Statt das Tier zu versorgen, hätten sie sich die Geschichte mit dem Fund am Fahrbahnrand ausgedacht. Dadurch habe die damals etwa zehnjährige Mischlingshündin zusätzliche Qualen erlitten, sagte ein Behördensprecher am Mittwoch. Ermittlungen im Bezug auf eine illegale Kampfhundszene hätten keine Hinweise darauf erbracht. Ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren Haft oder einer Geldbuße belegt werden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 01.07.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Aktenordner liegen im Gericht auf dem Tisch. © picture-alliance/ ZB Foto: Johannes Eisele

Getreidediebstahl: Täter zu Haftstrafen verurteilt

Das Gericht in Oldenburg sah es als erwiesen an, dass sich die Angeklagten des schweren Bandendiebstahls schuldig gemacht haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen