Stand: 23.09.2020 21:07 Uhr

Beekhuis-Chats: Hacker zu Jugendstrafe verurteilt

Justitia vor Paragrafen. © imago Foto: Ralph Peters, imago/CTK Photo
Neben Beekhuis soll der junge Mann zahlreiche Politiker und Promis ausspioniert haben. (Themenbild)

Ein 22 Jahre alter Hacker, der unter anderem Chats des Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis aus Großefehn (Landkreis Aurich) veröffentlicht haben soll, ist zu einer Jugendstrafe verurteilt worden. Wie ein Gerichtssprecher NDR 1 Niedersachsen mitteilte, wurde die neunmonatige Freiheitsstrafe für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Das Gericht in Alsfeld (Hessen) sah es als erwiesen an, dass der junge Mann in 73 Fällen Daten von Menschen ausgespäht, verändert und ins Netz gestellt hat. Zudem habe er Daten gefälscht. Der Mann ist außerdem wegen Datenhehlerei und des Verstoßes gegen das Datenschutzgesetz verurteilt worden. Das Urteil ist rechtskräftig. Ob zu den nachgewiesenen Fällen auch die veröffentlichen mutmaßlichen Facebook-Chats des Landtagsabgeordneten Jochen Beekhuis gehören, ist unklar. Die Chats hatten zum Ausschluss des Großefehntjers aus der SPD und aus der Landtagsfraktion geführt. Er soll darin sexistische und schwulenfeindlichen Aussagen gemacht haben. Beekhuis wehrte sich monatelang juristisch gegen die Vorwürfe.

Weitere Informationen
Jochen Beekhuis, ausgeschlossenes SPD-Mitglied und Landtagsabgeordneter des Landes Niedersachsen, sitzt während des Prozesses im Gerichtssaal. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Beekhuis aus SPD ausgeschlossen

Der wegen abfälliger Chat-Äußerungen in die Kritik geratene Jochen Beekhuis ist nicht mehr Mitgied der SPD. Er hatte sich erfolglos gegen den Parteiausschluss gewehrt. (17.03.2020) mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 17:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 24.09.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Das Gebäude der Staatsanwaltschaft Oldenburg von außen. © NDR Foto: Oliver Gressieker

Oldenburg: Staatsanwalt rechtfertigt Schlagen von Kindern

Der Anklagevertreter hat in einem Prozess am Landgericht gefordert, einen gewalttätigen Vater milder zu bestrafen. mehr

Eine Tafel mit Hygieneregeln ist vor einem Fahrgeschäft am Schützenplatz in Hannover zu sehen. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Volksfest unter Corona-Bedingungen: Bliede Park gestartet

Das temporäre Volksfest mit Buden und Fahrgeschäften soll auch ein Testlauf für einen möglichen Weihnachtsmarkt sein. mehr

Die drei Ostfriesen sitzen in typische Kleidung nebeneinander im Kino.
3 Min

"Ostfriesen auf der Bank": Kino-Premiere in Aurich

Humor ist, wenn man trotzdem lacht: Bisher machte Willi kleine Sketche im YouTube-Kanal, jetzt für die große Leinwand. 3 Min

Blick in ein Sprechzimmer in der Praxis vom Hausarzt Danny Nummert-Schulze. © picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Monika Skolimowska

Am Limit: Hausärzte gehen in der Corona-Krise am Stock

Abstriche, Verordnungen, Grippeimpfung: Niedersachsens Hausarztpraxen gehen an ihre Belastungsgrenzen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen