Stand: 07.01.2020 11:39 Uhr

Bahnstrecken-Ausbau durch Oldenburg: BI wehrt sich

Die Bürgerinitiative gegen den Ausbau der Bahnstrecke zum JadeWeserPort in Wilhelmshaven durch Oldenburg wehrt sich weiter gegen die vorbereitenden Arbeiten der Deutschen Bahn. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen. Das Bundesverwaltungsgericht hatte zwar mehrere entsprechende Eilanträge abgewiesen, trotzdem darf die Bahn nur bestimmte vorbereitende Arbeiten fortsetzen. Christian Röhlig von der Bürgerinitiative betont, dass die Bahn nur auf eigenem Gelände bis zum Beginn der Brut- und Setzzeit Ende Februar Bäume roden dürfe. Zudem dürften Bahnmitarbeiter ohne Vertrag mit Anwohnern kein Privatgelände betreten. Die Bürgerinitiative geht davon aus, dass im Hauptverfahren der Ausbau der Stadtstrecke durch Oldenburg gestoppt wird, weil die Bahn keine Alternativen geprüft habe. Laut Zeitplan der Bahn soll der Ausbau dagegen schon bis 2022 beendet sein, damit durchgehend zweigleisig und elektrifiziert die Züge Richtung Tiefwasserhafen Wilhelmshaven rollen können.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 07.01.2020 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

In Wilhelmshaven ist die Nordsee dank Sturmtief "Sabine" aufgewühlt. (Archivfoto) © picture alliance / dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Niedersachsen stehen stürmische Tage bevor

Der erste starke Herbststurm steht bevor. An der Küste sind schwere Sturmböen, auf den Gipfeln orkanartige Böen möglich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen