Stand: 09.08.2020 16:35 Uhr  - NDR 1 Niedersachsen

Badeunfall: Vierjähriger auf Intensivstation

Das Blaulicht eines Notarztwagens mit dem Aufdruck "Notarzt". © dpa/Picture Alliance Foto: Monika Skolimowska
Der Vierjährige wurde in eine Kinderklinik gebracht. (Themenbild)

Ein vierjähriger Junge wird nach einem Badeunfall auf der Intensivstation behandelt. Noch sei unklar, wie schwer das Kind verletzt ist, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag zu NDR.de. Die Ärzte müssten seinen Zustand noch einige Tage beobachten. Am Sonnabend war der Junge leblos treibend auf dem Halener Badesee in Emstek (Landkreis Cloppenburg) entdeckt worden. Ersthelfer holten ihn an Land. Zwei zufällig anwesende Ärztinnen begannen mit Unterstützung anderer Badegäste mit der Wiederbelebung, diese übernahmen dann die Rettungskräfte. Ein Hubschrauber brachte den Jungen in eine Kinderklinik.

Polizei: Badegäste haben sich vorbildlich verhalten

Die Angehörigen des Kindes und die Ersthelfer wurden vor Ort betreut. Die Polizei lobte die anderen Badegäste: Nicht nur hätten sich die Ersthelfer vorbildlich verhalten, unbeteiligte Strandbesucher hätten sich zudem unaufgefordert zurückgezogen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.08.2020 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Johann Wimberg (rechts), Landrat Landkreis Cloppenburg, spricht während der Pressekonferenz im Kreishaus der Stadt Cloppenburg. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa

Cloppenburgs Landrat plant mehr Corona-Kontrollen

Im Landkreis Cloppenburg gibt es Corona-bedingt stärkere Beschränkungen. Daran halten sich nicht alle, wie eine Kontrolle zeigt. Landrat Wimberg kündigt Konsequenzen an. Gastwirte wollen reden. mehr

Ein Streikender wischt mit der Hand über eine Stehtafel, auf der das Wort Warnstreik steht © dpa Foto: Carsten Rehder

Öffentlicher Dienst: Ver.di kündigt Warnstreiks an

Ver.di hat für diese Woche zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst aufgerufen. Die Gewerkschaft fordert 4,8 Prozent mehr Lohn. Wo in Niedersachsen die Ausstände beginnen, ist nicht bekannt. mehr

Auf dem Weg nach Norden ist das Meereis überraschend schwach, hat viele Schmelzteiche und Polarstern kann es leicht brechen. © AWI Foto: Steffen Graupner

Arktis-Expedition: "Polarstern" auf Heimatkurs

Nach einjähriger Forschungsreise durch die Arktis ist die "Polarstern" auf Kurs gen Heimat. Am 12. Oktober soll das Schiff des Alfred-Wegener-Instituts in Bremerhaven anlegen. mehr

Ein Fahrschüler am Lenkrad. © NDR

ADAC fordert grenzübergreifendes Fahren mit 17

Dürfen 17-Jährige aus Deutschland, die schon einen Führerschein haben, bald auch über die Grenze fahren? Das fordert der ADAC gemeinsam mit einem niederländischen Automobilclub. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen