Stand: 15.09.2020 17:25 Uhr

Baby totgeschüttelt: Acht Jahre Haft für Täter

Ein Angeklagter betritt zusammen mit seinem Verteidiger einen Gerichtssaal. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Mit dem Urteil folgten die Richter dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Das Landgericht Oldenburg hat einen 33 Jahre alten Mann wegen des gewaltsamen Todes eines Babys zu acht Jahren Gefängnis verurteilt. Es folgte damit dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Die Kammer sieht es als erwiesen an, dass der Verurteilte den zweieinhalb Monate alten Säugling im März 2018 in Wilhelmshaven durch heftiges Schütteln so schwer verletzte, dass es drei Wochen später auf der Intensivstation starb. Der Mann hatte während des Prozesses bestritten, das Kleinkind tödlich verletzt zu haben. Die Verteidigung forderte einen Freispruch. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Diagnose: Schütteltrauma

Anfang März 2018 hatten Ärzte in einem Wilhelmshavener Krankenhaus bei dem Baby einen schweren Hirnschaden diagnostiziert. Zuvor hatte ein Arzt die Familie mit Verdacht auf ein Schütteltrauma in die Klinik geschickt. Die Frau hatte an dem besagten Tag gearbeitet, ihr damaliger Verlobter, der nicht der leibliche Vater des Kindes war, die Vaterschaft aber anerkannt hatte, war an dem Tag für die Versorgung des Jungen zuständig. Ein Sachverständiger bestätigte später die Diagnose. Das Gutachten sei maßgeblich für die Urteilsfindung gewesen.

Weitere Informationen
Ein Angeklagter hält sich in einem Gerichtssaal einen Umschlag vor das Gesicht. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Säugling zu Tode geschüttelt: Vater vor Gericht

Ein 33-Jähriger aus Wilhelmshaven muss sich vor dem Landgericht Oldenburg für den Tod seines Sohnes verantworten. Er hatte das Baby geschüttelt und es starb an den Verletzungen. mehr

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.09.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Motorradfahrer fahren durch Rhauderfehn. © Nord-West-Media-TV

15.000 Biker fahren an Haus von krebskrankem Jungen vorbei

Angehörige hatten im Internet zu einem Motorradkorso für den Sechsjährigen aus Rhauderfehn aufgerufen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen