Stand: 14.10.2021 12:12 Uhr

Auto rammt Zivilstreife und rast davon - Fahndung erfolglos

Ein Blick auf einen fliegenden Polizeihubschrauber der Polizei Niedersachsens. © picture alliance/dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam
Bei der Fahndung unterstützte ein Hubschrauber aus der Luft. (Themenbild)

Unbekannte haben sich am Mittwoch in Syke (Landkreis Diepholz) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Als Zivilfahnder den flüchtenden Autofahrer stoppen wollten, rammte dieser das Polizeifahrzeug zweimal und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit, wie die Polizei mitteilte. Die Ermittler nahmen in dem beschädigten Streifenwagen die Verfolgung auf, verloren den Pkw aber bald aus den Augen. An der Fahndung beteiligten sich weitere Streifenwagen der umliegenden Dienststellen und ein Polizeihubschrauber - bislang erfolglos. Beide Polizeibeamten blieben unverletzt, an dem Zivilfahrzeug ist ein Schaden von mindestens 6.000 Euro entstanden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.10.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die "AIDAcosma"´schwimmt vor Eemshaven in der Nordsee. © Lars Klemmer/TNN/dpa Foto: Lars Klemmer

Emsüberführung geschafft: "AIDAcosma" hat Eemshaven erreicht

Das Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft erreichte sein Ziel früher als geplant. Die Passage über die Ems lief reibungslos. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen