Ein Rettungshubschrauber auf der Autobahn. © NonstopNews

Auto rammt Tanklaster auf A1 - zwei Menschen schwer verletzt

Stand: 26.10.2020 21:06 Uhr

Auf der A1 ist am Montagnachmittag an einem Stauende zwischen Oyten und Bremer Kreuz ein Auto gegen einen Tanklaster gefahren. Die beiden Pkw-Insassen wurden schwer verletzt.

Laut Polizei hatte der 47 Jahre alte Fahrer das Stauende offenbar übersehen und war beim Ausweichen seitlich gegen einen auf der rechten Fahrspur stehenden Tanklaster geprallt. Der 47-Jährige und sein 38 Jahre alter Beifahrer wurden bei dem Zusammenstoß eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Männer mit schwerem Gerät. Ein Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen brachten sie in verschiedene Kliniken.

A1 bis zum Abend gesperrt

Wegen der Bergungsarbeiten wurde die Autobahn von Posthausen nach Süden bis zum Abend gesperrt. In der Folge kam es zu Verkehrsbehinderungen. Gegen 21 Uhr wurde die Strecke wieder freigegeben, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit aber aufgrund von vermuteten Asphaltschäden zunächst auf 60 Kilometer in der Stunde begrenzt. Die Höhe des entstandenen Schadens wird von der Autobahnpolizei Langwedel auf rund 35.000 Euro geschätzt.

Weitere Informationen
Fahrzeuge stehen auf einer Autobahn im Stau. © dpa bildfunk Foto: Axel Heimken

Verkehrsmeldungen für Norddeutschland

Staus, Baustellen und Gefahren-Hinweise: aktuelle Meldungen zum Verkehr für Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 26.10.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Blick von vorne auf die Autofähre Fanafjord, die zwischen Halhjem und Sandvikvag unterwegs ist. © imago images Foto: Schöning

Nächster Anlauf für Elbfähre Cuxhaven-Brunsbüttel

Im März soll der Fährbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Betreiber glauben an den Erfolg - trotz vorheriger Pleiten. mehr

An einer Hausfassade hängt ein Leuchtschild mit der Aufschrift Polizei. © NDR Foto: Julius Matuschik

Rastede: Quecksilber im Chemieunterricht ausgetreten

Schüler der KGS im Kreis Ammerland wurden ersten Polizeiangaben zufolge nicht durch das giftige Schwermetall verletzt. mehr

Rollstühle stehen vor einer Brandschutztür in einer Werkstatt für behinderte Menschen. © dpa-Bildfunk Foto: Felix Frieler

Menschen mit Behinderung - ausgegrenzt durch Corona-Pandemie

So sieht es der Paritätische Wohlfahrtsverband in seinem Teilhabebericht. Notwendig sei mehr Mitsprache für Behinderte. mehr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschen ein Feuer in einer Halle.
1 Min

Schwanewede: Feuer zerstört Halle mit rund 300 Strohballen

Etwa 120 Einsatzkräfte waren laut Feuerwehr vor Ort, um den Brand zu löschen. Die Ursache für das Feuer ist unklar. 1 Min

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen