Stand: 06.12.2020 11:17 Uhr

Auto im Wassergraben: Fahrer verschwunden, Insasse verletzt

Die Lichtaufschrift Polizei bei einem Polizeiwagen © picture alliance / Frank May Foto: Frank May
Trotz Großeinsatz war der Fahrer nicht zu finden. Polizisten entdeckten ihn schließlich in seinem Wohnort. (Themenbild)

Ein Autounfall hat in Wilhelmshaven einen Großeinsatz ausgelöst. Nach Angaben der Polizei war ein Wagen am späten Samstagabend von der Fahrbahn abgekommen, gegen einen Baum geprallt und anschließend in einem mit Wasser gefüllten Graben gelandet. Der Beifahrer wurde schwer verletzt, vom Fahrer fehlte jede Spur. Deshalb suchten Taucher den Graben ab und setzten auch eine Drohne mit Wärmebildkamera ein. Die Polizei fand den Mann schließlich an seinem Wohnort. Er sei alkoholisiert gewesen, hieß es. Der Rettungseinsatz dauerte bis zum frühen Sonntagmorgen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 06.12.2020 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein großer Baum liegt auf dem Dach eines Pkw. © NonstopNews

Sturm im Norden: Zahlreiche Einsätze - Baum tötet Autofahrer

Tief "Daniel" fegte vielerorts Äste auf die Straßen und riss Bäume um. In Niedersachsen starb dadurch ein 63-Jähriger. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen