Stand: 29.06.2020 19:49 Uhr

Aurich: SEK nimmt Mann im Ortsteil Wiesens fest

SEK-Beamte stehen vor einer Mauer mit einem Fenster.
SEK-Einheiten haben am Montag einen Mann festgenommen, der sich mit Waffen in einem Haus verschanzt hatte. (Themenbild)

Das SEK Niedersachsen hat am Montagmittag in Aurich eine Person festgenommen. Der Mann soll sich laut Polizei in einem Einfamilienhaus verschanzt und angedroht haben, Sprengmittel und Waffen einzusetzen. Die Beamten stürmten um 14 Uhr das Objekt im Ortsteil Wiesens im Südosten von Aurich. Ermittler beschlagnahmten diverse Schusswaffen und Munition. Zudem war ein Entschärfer-Team des Landeskriminalamts im Einsatz.

Häusliche Gewalt ging Einsatz voraus

Am Sonntag habe es in dem Haus einen Vorfall mit häuslicher Gewalt gegeben. Daraufhin sei der Beschuldigte kurzfristig in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht worden. Das Opfer der Auseinandersetzung hatte nach Polizeiangaben das Haus am Sonntag verlassen. Zu dessen Aufenthaltsort sowie dem Alter der Beteiligten machte die Polizei Aurich auf NDR Anfrage keine Angaben. Gegen den Verursacher wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. 

Weitere Informationen
Polizisten in voller Montur. © NDR
30 Min

7 Tage... unter Polizisten

Die einen werfen ihnen Gewalt und Amtsmissbrauch vor, die anderen fühlen sich von ihnen bei Krawall im Stich gelassen. Wer sind die Menschen, die wir meist nur in gepanzerter Uniform kennen? 30 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.06.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Ein Rollator steht im Flur im Gemeinschaftsbereich eines Altenheims. © picture alliance Foto: Monika Skolimowska

Seniorenheim Altenoythe: 22 Bewohnende mit Corona infiziert

Die Verläufe seien aufgrund von Impfungen deutlich milder, heißt es vom Kreis Cloppenburg. Zwei Bewohner starben jedoch. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen