Stand: 01.02.2021 21:02 Uhr

Aurich: Mann droht mit Tötung von vier Kindern

Symbolbild Polizei, Wagen und Uniformierter © dpa
Erst nach mehreren Stunden konnte die Polizei den Mann festnehmen. (Themenbild)

In Aurich hat am Montag ein 31-jähriger Mann seine Familie stundenlang in Angst und Schrecken versetzt. Nach Angaben einer Polizeisprecherin verschaffte er sich gewaltsam Zutritt zum Haus seiner von ihm getrennt lebenden Frau und griff sie an. Nachdem ihr leicht verletzt die Flucht gelang, drohte der Mann, die vier Kinder im Alter von drei bis zwölf Jahren umzubringen. Spezialkräfte gelang es nach vier Stunden schließlich, ihn zu überwältigen und festzunehmen. Die Kinder konnten laut der Sprecherin unversehrt in die Obhut der Mutter übergeben werden. Gegen den Mann wird jetzt wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 02.02.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Eine Wildgans liegt auf einem Feld im Landkreis Leer. © NDR Foto: Thomas Stahlberg

Vogelgrippe: Hunderte Wildgänse fallen tot vom Himmel

Im Rheiderland in Ostfriesland finden Landwirte zunehmend verendete Wildgänse. Offenbar sind sie an H5N1 gestorben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen