Stand: 03.01.2022 16:30 Uhr

Amprion will Stromleitungen vor der Küste ab Sommer bauen

Windräder drehen sich im Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1 bei Borkum. © dpa Foto: Carmen Jaspersen
Von Offshjore-Windparks in der Nordsee soll Strom über Kabel ans Festland transportiert werden. (Themenbild)

Der Netzbetreiber Amprion will im Sommer mit dem Bau von Offshore-Leitungen vor der ostfriesischen Küste beginnen. Laut Unternehmen liegen die notwendigen behördlichen Beschlüsse vor. Geplant ist demnach, ab 2028 Strom von Windparks in der Nordsee zu den Stromnetzen am Festland zu transportieren. Von den Nordsee-Windparks aus verlaufen die Kabel zunächst auf See und werden dann unter der Erde von der Küste zur Umspannanlage Hanekenfähr bei Lingen verlegt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 03.01.2022 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Windenergie

Energiewende

Offshore

Energie

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Haupteingang der EWE AG-Konzernzentrale in Oldenburg © picture alliance / dpa | Carmen Jaspersen Foto: Carmen Jaspersen

Nach Klage der "taz": EWE muss Auskunft über Spenden geben

Das hat das Landgericht Oldenburg entschieden. Es geht dabei um alle Spenden, die seit 2014 geflossen sind. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen