Ein weihnachtlich geschmücktes Haus leuchtet im Dunklen. © dpa Foto: Sina Schuldt

Alle Jahre wieder: Weihnachtshaus in Delmenhorst leuchtet

Stand: 25.11.2021 12:15 Uhr

Während mehrere Weihnachtsmärkte ausfallen und Corona auf die Adventsstimmung drückt, beginnt in Delmenhorst das Weihnachtshaus wieder zu leuchten - wie jedes Jahr.

60.000 Lichter, ein Weihnachtsmann, der Richtung Schornstein klettert, eine sich drehende Weihnachtspyramide: Pünktlich zum 1. Advent ist das Weihnachtshaus von Familie Borchart geschmückt. Seit mehr als 20 Jahren schon verwandelt die Familie Haus und Grundstück in ein Weihnachts-Wunderland. Und jedes Jahr ziehen die Lichter und der Glanz viele Besucher an. Das Haus ist mittlerweile weit über die Grenzen Niedersachsens bekannt. "Es gibt nichts, was nicht beleuchtet ist", sagt Sven Borchart. Der große Lohn seien Kinder, die mit großen Augen vor dem Tor stünden und fragten, ob dort der Weihnachtsmann wohne, so der 51-Jährige. Das Interesse der Besucher nutzt die Familie für einen guten Zweck. Jedes Jahr sammeln die Borcharts Spenden für ein Projekt, das therapeutisches Reiten für behinderte Kinder anbietet.

Straße nur für Anlieger befahrbar

Vom 1. Advent bis zu Silvester ist das Haus täglich von 16 bis 21 Uhr beleuchtet. Besucher müssen die letzten Meter allerdings zu Fuß gehen, denn die Straße ist in der Adventzeit nur für Anlieger frei. So soll ein Verkehrschaos vor dem Haus vermieden werden. Wegen der Pandemie gibt es - anders als früher - keine Getränke und Knabbereien. Gäste sollten das Haus von der Straße aus bestaunen und nicht das Grundstück betreten. Im vergangenen Jahr hatten chaotische Zustände auf der Straße dazu geführt, dass das die Lichter abgeschaltet werden mussten. Die Stadt sperrte daraufhin die Straße. Mitte Dezember war dann ganz Schluss. Viele Besucher hatten die Abstände nicht eingehalten.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.12.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Bettina Dorfmann, Barbie-Puppen-Sammlerin, baut die Ausstellung «Busy girl - Barbie macht Karriere» im Ostfriesischen Landesmuseum auf. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Landesmuseum zeigt Ausstellung zum "Busy girl" Barbie

Die Ausstellung in Emden zeigt anhand der Barbie-Puppe, wie sich die Arbeitswelten von Frauen verändert haben. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen