Stand: 09.07.2018 15:26 Uhr

"Alarm-Muttis" kümmern sich um Feuerwehr-Kinder

Wenn bei freiwilligen Feuerwehrleuten der Alarm auf dem Handy klingelt, dann muss alles ganz schnell gehen. Egal ob am Tage oder in der Nacht. Doch was passiert, wenn ein kleines Kind im Haushalt ist, das betreut werden muss? In der Gemeinde Hude im Landkreis Oldenburg gibt es sogenannte Alarm-Muttis. Sie eilen herbei und kümmern sich um den Nachwuchs, wenn die Feuerwehrleute ausrücken.

Eine Frau berichtet über ihre Arbeit als Alarm-Mutti.

Feuerwehrleute: "Alarm-Muttis" für ihre Kinder

Hallo Niedersachsen -

Die Freiwillige Feuerwehr in Altmoorhausen bei Hude nimmt seit einigen Jahren die Hilfe sogenannter Alarm-Muttis in Anspruch, die sich im Notfall um die Kinder der Einsatzkräfte kümmern.

4,55 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Erste "Alarm-Mutti" in Hude

Für solche Momente müsse es einen Plan geben, sagt Gemeindebrandmeister Frank Hattendorf dem NDR Regionalmagazin Hallo Niedersachsen. Besonders mit Blick auf die zunehmende Zahl von Frauen in der Feuerwehr. Die Idee der "Alarm-Muttis" gebe es aber schon länger. "Die Kinder, die von der ersten 'Alarm-Mutti' betreut wurden, sind jetzt schon selber in der aktiven Feuerwehr", erzählt Hattendorf. Damals eilte eine Hausmeisterin aus Hude ehrenamtlich zur Kinderbetreuung, wenn es brenzlig wurde.

Videos
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Positive Reaktionen auf "Alarm-Muttis"

Neulich erst sei über die "Alarm-Muttis" berichtet worden. Seitdem gebe es immer wieder positive Reaktionen. Aber es gebe auch regelmäßig Anfragen, wie die Feuerwehr in Hude den Einsatz der Frauen regelt, wie Hattendorf sagt. "In manchen Familien ist es wohl so geregelt, dass die Kinder dann mal zu Oma und Opa gehen. Doch dass Freiwillige, die erst einmal mit der Feuerwehr nichts zu tun haben, sich um Kinder kümmern, ist einzigartig."

Weitere Informationen

Zu wenige Helfer: Wird Feuerwehr verpflichtend?

Die Einsatzbereitschaft der freiwilligen Feuerwehr Upgant-Schott ist nicht mehr sicher. Helfer sind aus Protest ausgetreten. Es droht erstmals in Niedersachsen eine Pflichtfeuerwehr. (19.04.2017) mehr

Feuerwehren rücken häufig zu Fehlalarmen aus

Laut Landesfeuerwehrbericht mussten Niedersachsens Feuerwehrleute im Jahr 2016 zu rund 11.000 Fehlalarmen ausrücken. Leere Batterien in Rauchmeldern waren unter anderem ein Grund dafür. (29.08.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 08.07.2018 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:39
Hallo Niedersachsen

Stress am Strand: Rettungsschwimmer auf Langeoog

22.07.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen