Stand: 23.05.2017 11:06 Uhr

AfD-Ostfriesland.de begrüßt Flüchtlinge

Bis vor wenigen Wochen waren auf der Seite der AfD-Ostfriesland.de rechtspopulistische Inhalte zu finden. Nun heißt sie Flüchtlinge willkommen.

Wer die Internetseite mit dem Namen AfD-Ostfriesland.de ansteuert, wird derzeit von einem ungewohnten Bild begrüßt: "Refugees Welcome" steht dort in großen gelben Lettern. Eine flüchtlingsfreundliche Botschaft bei der rechtspopulistischen Partei - das ist jedoch nicht das Werk eines Hackers. Vielmehr hat die AfD das mehr oder minder selbst verursacht, weil ihnen die Rechte an der Seite nach einem Führungswechsel weggeschnappt wurden.

"Nicht mehr Vertragspartner für die Internetseite"

Im Frühjahr war Holger Pieters im Streit als Vorsitzender des ostfriesischen Kreisverbandes zurückgetreten. Auf ihn war die Internetseite registriert. "Nach meinem Rücktritt war ich nicht mehr Vertragspartner für die Internetseite", sagte Pieters der "Ostfriesen-Zeitung" (OZ), die zuerst darüber berichtete. Da die AfD es nicht auf die Reihe bekommen hat, einen Rechtsnachfolger zu finden, musste ich die Seite löschen."

"In die Hände des politischen Gegners gefallen"

Zwischen Pieters Rücktritt Anfang März und der Formierung des neuen Vorstands Ende des Monats war die Seite deshalb zu haben. Das bekam offenbar ein Mann aus Norden mit. Er schnappte sich die Rechte an der Adresse und traf die AfD schwer. "So ist die Seite in die Hände des politischen Gegners gefallen", sagte Reiner Osbild, zweiter Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes, der OZ. Er kritisiert, dass Pieters die Seite hätte übergeben müssen. Nun diskutiert die Partei darüber, wie es weitergehen soll. Der Kreisverband könnte die Adresse zurückkaufen. "Da wir bereits einmal für die Adresse gezahlt haben, sind wir nicht willens, erneut für die Domain zu bezahlen", sagte Osbild. Die Partei habe nun eine neue Homepage unter einer anderen Adresse in Auftrag gegeben.

Weitere Informationen

Parteiinterner Streit bei AfD eskaliert

Ärger um die Kandidatenkür für die Bundestagswahl, dazu ein Aufstand gegen Landeschef Hampel: Bei der niedersächsischen Alternative für Deutschland (AfD) knirscht es gewaltig. (03.02.2017) mehr

Vier weitere Rücktritte bei AfD in Ostfriesland

Nach dem Rücktritt des ostfriesischen AfD-Kreisvorsitzenden Holger Pieters legen vier weitere Vorstandsmitglieder ihr Amt nieder. Sie protestieren gegen Landeschef Paul Hampel. (21.01.2017) mehr

Machtkampf: Ostfriesischer AfD-Chef wirft hin

In der niedersächsischen AfD ist ein Machtkampf eskaliert: Der ostfriesische Kreischef Holger Pieters trat am Sonntag zurück. Grund sind Vorwürfe des Vorstands gegen ihn. (16.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 23.05.2017 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:05

Eine Kuh mit Star-Allüren

10.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:44

Adventstürchen 10: Die drei warmen Brüder

10.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:51

"Come in": Pate, Oma und Freundin

10.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen