Stand: 06.12.2018 10:19 Uhr

A27-Unfall: Fahrer weiter nicht vernehmungsfähig

Ein schwerer Autounfall auf der A27 bei Bremerhaven gibt der Polizei weiter Rätsel auf. Ein 26-Jähriger war am Wochenende mit seinem Wagen von einer Autobahnbrücke gestürzt und wurde nur zufällig entdeckt. Wie lange der Mann in dem Wrack steckte und warum es zu dem Unfall kam, ist nach Angaben einer Sprecherin der Polizei Cuxhaven vom Donnerstag weiterhin unklar. Der 26-Jährige habe noch nicht befragt werden können. Er sei schwerst verletzt und werde auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt. Zeugen gebe es bislang nicht. Die Auswertung der Spuren könne noch Wochen dauern.

Auto fliegt durch die Luft und fällt von Brücke

Den Ermittlungen an der Unfallstelle zufolge war der Mann an der Anschlussstelle Bremerhaven-Wulsdorf mit dem Pkw nach rechts von der Straße abgekommen, wo sich das Auto am Geländer aufschanzte, zurückgeschleudert wurde, etwa 25 Meter über die Gegenfahrbahn flog und von der Autobahnbrücke zehn Meter in die Tiefe auf einen Wirtschaftsweg stürzte. Dort sei das Wrack am Sonntagnachmittag von einer Funkstreife der Polizei entdeckt worden. Die Beamten hätten Erste Hilfe geleistet und einen Rettungswagen alarmiert.

Unfallzeitpunkt ist unklar

Wann sich der Unfall genau ereignet hat, ist unklar: Möglicherweise seien mehrere Stunden vergangen, bevor der Pkw entdeckt wurde, hieß es. Die Polizei hält es für möglich, dass es bereits in der Nacht zu Sonntag zu dem Unfall kam. Zeugen werden gebeten, sich im Polizeikommissariat Geestland unter der Telefonnummer (0 47 43) 92 80 zu melden.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 03.12.2018 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:28
Niedersachsen 18.00

Neue Missbrauchsvorwürfe im Bistum Osnabrück

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
02:47
Niedersachsen 18.00

"Gorch Fock" vor dem Aus?

17.12.2018 18:00 Uhr
Niedersachsen 18.00
03:48
Hallo Niedersachsen

Wenn das Weihnachtsgeschenk beim Zoll landet

16.12.2018 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen