Stand: 06.03.2020 12:38 Uhr

A27: Autofahrer zwingt andere zur Vollbremsung

Im Rückspiegel eines Fahrzeugs spiegelt sich ein dicht auffahrendes Auto. © picture alliance / Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Foto: Patrick Pleul
Einem 31-jähriger Autofahrer sind auf der A27 die offenbar alle Sicherungen durchgebrannt (Symbol).

Wegen seiner rabiaten Fahrweise hat ein Autofahrer bei Geestland seinen Führerschein verloren. Der 31-Jährige hatte am Donnerstag auf der A27 zwischen den Anschlussstellen Neuenwalde und Debstedt einen vor ihm auf der linken Spur fahrenden anderen Pkw-Fahrer zunächst mit Lichthupe und Blinker bedrängt. Als dieser ihn nicht vorbeiließ, überholte der 31-Jährige ihn auf der rechten Spur. Anschließend wechselte er auf die linke Spur und bremste den anderen Fahrer bis zum völligen Stillstand aus. Anschließend sei der aufgebrachte Mann aus seinem Auto ausgestiegen und habe den Wagen des von ihm ausgebremsten 19-Jährigen beschädigt. Die Polizei leitete gegen den 31-Jährigen ein Verfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Stade wurde zudem dessen Führerschein sichergestellt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
10 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. 10 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 06.03.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Delmenhorsts Oberbürgermeister Axel Jahnz trägt einen Mund-Nasen-Schutz bei einer Pressekonferenz. © NDR

Delmenhorst verschärft Corona-Regeln wegen Infektionszahlen

Das öffentliche Leben in der Stadt wird erheblich eingeschränkt. Das teilte Oberbürgermeister Jahnz am Montag mit. mehr

Ein Rettungswagen fährt mit eingeschaltetem Blaulicht über eine Straße. © NDR Foto: Julius Matuschik

Oldenburg: Lkw-Fahrer stirbt nach Zusammenbruch am Steuer

Der 66-Jährige hatte offenbar während der Fahrt das Bewusstsein verloren. Sein Lkw kam daraufhin von der Straße ab. mehr

Ein Einzelhändler lehnt auf einem Verkaufstresen.
3 Min

Junger Einzelhändler trotzt Corona mit altbewährten Mitteln

Michael Meibers-Hinrichs konnte den Umsatz in seinem Skateshop sogar steigern - durch guten Service und Nähe zum Kunden. 3 Min

Mehrere Wölfe machen Halt auf einem Waldweg und schauen in die Kamera. © NDR

Immer mehr Wölfe: Jäger fürchten um Akzeptanz

Die Bereitschaft, den Wolf zu akzeptieren, könnte in der ländlichen Bevölkerung demnach völlig verloren gehen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen