Stand: 04.08.2021 11:59 Uhr

A1 bei Großenkneten: Flammen schlagen aus Motorraum

Ein brennendes Auto steht auf dem Seitenstreifen der Autobahn. © Polizei Delmenhorst
Erst begann der Motor zu streiken, dann drang Rauch aus dem Motorraum. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

Auf der Autobahn 1 bei Großenkneten (Landkreis Oldenburg) ist am Mittwochmorgen ein Auto in Brand geraten. Gegen 8 Uhr war ein Ehepaar aus dem Landkreis Cloppenburg Richtung Bremen unterwegs. Zwischen dem Dreieck Ahlhorner Heide und der Anschlussstelle Wildeshausen-West streikte der Motor des Pkw, Flammen drangen aus dem Motorraum. Der Wagen hielt kurz vor dem Parkplatz Engelmannsbäke auf dem Standstreifen. Ein Zeuge versuchte vergebens, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken. Gegen 8.20 Uhr war der Brand von der Freiwilligen Feuerwehr Ahlhorn, die mit fünf Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht. Bis zum Abschluss der Löscharbeiten musste die Fahrtrichtung Bremen voll gesperrt werden. Im Anschluss konnte der Verkehr einspurig am Brandort vorbeigeleitet werden. Während der Sperrmaßnahmen bildete sich ein Stau von etwa vier Kilometern Länge. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus und schätzt den Schaden auf 20.000 Euro. Das Ehepaar blieb unverletzt.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 04.08.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Die "Gorch Fock" am Hafen von Wilhelmshaven. © dpa-Bildfunk Foto: Sina Schuldt

Zweiter Versuch: "Gorch Fock" ist wieder auf Probefahrt

Das Segelschulschiff der Marine legte am Dienstagnachmittag in Wilhelmshaven ab. Am Mittwoch wird es zurückerwartet. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen