Stand: 12.05.2020 15:20 Uhr

A1: Mehrere Unfälle behindern Verkehr bei Stuhr

Mehrere Unfälle und ein Fahrzeugbrand haben am Dienstag den Verkehr auf der A1 behindert. Laut Polizei war zunächst am frühen Morgen in der Baustelle zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Ausfahrt Brinkum ein Kleintransporter auf einen vorausfahrenden Sattelzug aufgefahren. Der Transporter konnte danach nicht mehr weiterfahren und blockierte den rechten Fahrstreifen. Als er gerade weggeschafft worden war, wurde der Feuerwehr im Rückstau ein brennendes Fahrzeug gemeldet - wegen der Löscharbeiten musste die Autobahn daraufhin komplett gesperrt werden. Die 45 Jahre alte Fahrerin blieb unverletzt.
Rund eine Stunde später fuhr dann ein Autofahrer auf einen Lkw auf, der wegen des Staus vor ihm langsamer geworden war. Der 64-jährige Autofahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Nach den anschließenden Bergungsarbeiten konnte die Autobahn schließlich gegen 10.30 Uhr wieder freigegeben werden.

 

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 12.05.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen legen bei einer Trauerfeier im Wollepark Kerzen und Blumen nieder. © NDR Foto: Amelia Wischnewski

Tod von Qosay K. : Staatsanwaltschaft nennt Details

Dem 19-Jährigen aus Delmenhorst fehlte ein Zahn. Laut Staatsanwaltschaft ist nicht die Polizei dafür verantwortlich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen