Stand: 14.05.2020 11:41 Uhr

A1: Mehrere Anzeigen gegen Trio nach Pkw-Kontrolle

Ein Polizeibeamter hält seine "Kelle" aus dem Fenster seines Streifenwagens. © picture-alliance/dpa Foto: Bernd Thissen
Die Autobahnpolizei Ahlhorn hat bei der Kontrolle eines Pkw auf der A1 zahlreiche Verstöße angezeigt. (Themenbild)

Drogenmissbrauch, Urkundenfälschung, Fahren ohne Führerschein, illegaler Aufenthalt: Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn haben am Mittwochabend mehrere Strafverfahren gegen drei Männer eingeleitet. Die Fahnder hatten den Pkw des Trios gegen 19.30 Uhr auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener auf einen Parkplatz gewunken. Wie die Polizei berichtet, stoppte der Wagen auf der Abfahrt kurz, Fahrer und Beifahrer tauschten die Plätze. Das Manöver entging den Beamten nicht. Sie stellten bei dem 39-jährigen Fahrer aus Hamburg in einem Schnelltest Kokain und THC fest. Der 24-jährige Beifahrer aus Peine, der sich als Fahrzeugführer ausgegeben hatte, zeigte einen gefälschten serbischen Führerschein vor. Der Dritte im Bunde, ein 46 Jahre alter Mann, hatte keine gültige Aufenthaltserlaubnis. Er wurde aufgefordert, das Land zu verlassen.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 14.05.2020 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Menschen legen bei einer Trauerfeier im Wollepark Kerzen und Blumen nieder. © NDR Foto: Amelia Wischnewski

Tod von Qosay K. : Staatsanwaltschaft nennt Details

Dem 19-Jährigen aus Delmenhorst fehlte ein Zahn. Laut Staatsanwaltschaft ist nicht die Polizei dafür verantwortlich. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen