Stand: 18.05.2020 06:40 Uhr

50-jährige Frau stirbt bei Unfall nahe Worpswede

Eine Unfallwarnung auf einem Fahrzeug der Polizei. © dpa Foto: Carsten Rehder
Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. (Symbolbild)

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 165 bei Worpswede (Landkreis Osterholz) ist am Sonntagnachmittag eine 50-Jährige ums Leben gekommen. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, war die Frau als Beifahrerin mit ihrem 52-jährigen Ehemann und dem achtjährigen Kind unterwegs, als der Wagen aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam. Das Auto prallte gegen einen Baum und überschlug sich. Der Fahrer und das Kind erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht. Kurz nach dem Unfall soll es zudem zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Ersthelfern und einem Autofahrer gekommen sein, der die Unfallstelle mit seinem Mobiltelefon filmte. Auch hierzu hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (04791) 30 70 zu melden.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15.00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 18.05.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Schüler sitzen, kurz vor Beginn ihrer Abiturklausur, in einem Unterrichtsraum vom Gymnasium Mellendorf in der Region Hannover. © dpa-Bildfunk Foto: Moritz Frankenberg

Niedersachsen startet ins Abitur - unter Corona-Auflagen

Rund 32.000 Schülerinnen und Schüler müssen sich in den nächsten drei Wochen den schriftlichen Prüfungen stellen. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen