Stand: 19.09.2019 14:17 Uhr

Viersternehotel zieht in Minenlagerhäuser

Das Hotel - hier als Animation - nutzt die ehemaligen Minenlagerhäuser am Nassauhafen.

Wilhelmshaven bekommt in den nächsten Jahren weitere Hotels direkt am Wasser gelegen. Nach einem Fünfsterne-Luxushotel am Großen Hafen, das vor zehn Jahren von einem Hamburger Investor gebaut wurde, steht bereits jetzt der Rohbau einer Dreisterne-Alternative an der Jadeallee. Investor Jens Skroka, der bereits Motels und Hotels in Heiligenhafen und St. Peter Ording betreibt, hat im Frühjahr bereits ein 13-Zimmer-Hotel in Wilhelmshaven auf dem Deich eröffnet. Und der Hotelier hat noch mehr vor.

Keine Sorge vor Überangebot

Für mehr als 20 Millionen Euro sollen bis 2022 aus zwei ehemaligen Minenlagerhäusern am Nassauhafen Hotel und Appartements mit Wellness-Oasen werden, berichtet NDR 1 Niedersachsen. Das "Friesland" soll ein gehobenes Viersterne-Haus mit 80 Zimmern, 39 Hotelappartements und Platz für Tagungen werden. Die Sorge, dass es in den kommenden Jahren zu viele Betten in Wilhelmshaven geben könnte, hat Skroka nicht.

Archiv
09:55
NDR 1 Niedersachsen

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

22.10.2019 17:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in den Regional-Nachrichten bei NDR 1 Niedersachsen. Hier ist der Mitschnitt der 17.00-Uhr-Sendung. Audio (09:55 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 19.09.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:07
NDR//Aktuell
03:35
Hallo Niedersachsen
02:59
Hallo Niedersachsen