Stand: 28.04.2021 18:32 Uhr

37-Jähriger nach tödlicher Attacke in Leer angeklagt

Ein Schild der Staatsanwaltschaft Aurich. © NDR Foto: Christina Gerlach
Die Staatsanwaltschaft Aurich hat den Tatverdächtigen angeklagt. (Archivbild)

Nach tödlichen Messerstichen auf einen Arbeitskollegen hat die Staatsanwaltschaft Aurich Anklage gegen einen 37-jährigen Mann erhoben. Er soll Mitte Januar in Leer bei einem Streit mehrmals in den Bauch und den Leistenbereich seines Kollegen eingestochen haben. Das Opfer war verblutet. Bereits am Tag der Tat war der 37-Jährige festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft. Wann es zu einem Prozess kommt, ist noch unklar.

Jederzeit zum Nachhören
Blick auf den Lappan, das Wahrzeichen der Stadt Oldenburg. © NDR Foto: Julius Matuschik
8 Min

Nachrichten aus dem Studio Oldenburg

Was in Ihrer Region wichtig ist, hören Sie in dem Mitschnitt der 15:00 Uhr Regional-Nachrichten auf NDR 1 Niedersachsen. 8 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 29.04.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus der Region

Der Landtag in Hannover. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Landesregierung sieht Spielräume für Corona-Lockerungen

Angesichts sinkender Inzidenz sollen die Regeln in Niedersachsen im Juni angepasst werden. Die Grünen mahnen zur Vorsicht. mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen