Stand: 14.07.2019 10:04 Uhr

20-Jähriger stirbt bei Wildunfall bei Bassum

Ein 20-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall bei Bassum (Landkreis Diepholz) in der Nacht zu Sonntag ums Leben gekommen. Der Mann war gegen 2 Uhr mit seinem Auto von einer Landstraße abgekommen, weil er einem Reh ausweichen wollte, wie ein Polizeisprecher NDR.de sagte. Der Wagen prallte darauf mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum und geriet in Brand. Der 20-Jährige, der alleine im Wagen saß, starb noch an der Unfallstelle.

Ein demoliertes Auto steht nach einem Unfall auf der Straße. © TeleNewsNetwork Foto: TeleNewsNetwork

Wildunfall bei Bassum endet tödlich

Ein 20-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag auf der L332 nahe Bassum bei einem Unfall getötet worden. Er war offenbar einem Reh ausgewichen und dann gegen einen Baum geprallt.

4,67 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 14.07.2019 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

06:08
Hallo Niedersachsen
04:52
Hallo Niedersachsen
03:29
Hallo Niedersachsen